Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

/ Zwei neue Stellvertreter und neue Beisitzer

SPD
Simona Koß mit 88,9 Prozent bestätigt

Gewählt: der neue SPD-Unterbezirksvorstand mit der Vorsitzenden Simona Koß (l.)
Gewählt: der neue SPD-Unterbezirksvorstand mit der Vorsitzenden Simona Koß (l.) © Foto: Jörg Skibba
MOZ / 06.12.2018, 20:10 Uhr
Alt Zeschdorf (MOZ) Delegierte der SPD-Ortsvereine in Märkisch-Oderland haben vor wenigen Tagen in Alt Zeschdorf bei ihrem Unterbezirksparteitag Simona Koß erneut zur Unterbezirksvorsitzenden gewählt. Laut einer Mitteilung der Partei wurde die langjährige Amtsinhaberin mit 88,9 Prozent bestätigt.

Als neue stellvertretende Vorsitzende wurden Sabine Gärtner (Bad Freienwalde) und Clemens-Oliver Schulz (Wriezen) gewählt, als Kassiererin Birgit Brauer (Müncheberg) im Amt bestätigt. Schriftführer ist nunmehr Arne Seemann (Lebuser Land). Veränderungen gab es auch bei der Wahl der zehn Beisitzer des Vorstandes.  Gewählt wurden Thomas Berendt (Müncheberg), André Böttner (Neuenhagen), Annett Buchholz (Strausberg), Otto Christoph (Lebus), Esther Drusche (Altlandsberg), Karin Fritsche (Falkenberg), Hannelore Kaul  (Letschin), Susanne  Rieckhof  (Treplin), Gunnar Schulz (Wriezen) und Andrea Timm (Hoppegarten).

Der Vorstand des Unterbezirks Märkisch-Oderland musste nach zwei Jahren Amtszeit turnusmäßig neu gewählt werden. Als Gast war auch Simon Vaut, Europakandidat des SPD-Landesverbandes Brandenburg, anwesend.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG