Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Rege Beteiligung beim Weihnachtsturnier der Classic-Akteure im Oderbruch

Kegeln
Zechiner Traditionskegeln beliebt

Die Zechiner Kegel-Familie auf einen Blick: die Teilnehmer beim Weihnachtsturnier
Die Zechiner Kegel-Familie auf einen Blick: die Teilnehmer beim Weihnachtsturnier © Foto: SG Zechin
Karsten Glatzer / 08.01.2019, 11:36 Uhr
Zechin (MOZ) Auch das 18. Weihnachtskegeln der SG Zechin erfreute sich reger Beteiligung. Nach der Kaffeerunde wurden eifrig Lose gezogen, um die Paarungen und Startreihenfolge festzulegen. Weihnachtschampignon 2018 wurden Frank Maudrich und Karsten Glatzer.

In der ersten Runde absolvierten die Zweier-Mannschaften je 100 Würfe. Die besten zehn Paare zogen in die zweite Runde ein. Die ersten Starter Thomas Buchholz und Sebastian Bonin erzielten 416 Holz und sicherten sich den fünften Platz. Das folgende Duo Frank Maudrich und Karsten Glatzer erspielten starke 456 Holz und landeten auf Platz eins der Vorrunde. Es sollte aber nicht das einzige Topergebnis der Vorrunde sein, da Lutz Schröder und Andy Seidemann 452 Kegel errangen und sich auf den zweiten Platz hievten. Rang drei ging an das Duo Frank Maudrich (zweiter Einsatz aufgrund ungerader Teilnehmerzahl) und Robert Lehmpfuhl, das 437 Holz erreichte. Dahinter positionierten sich Michael Spiegler und Marco Specht mit 424 Kegel. Auf Platz sechs landeten Steffen Paulus und Gerald Roehl mit 410 Holz. Die Platzierungen wurden wie folgt komplettiert: Dana Specht und Martin Kempf (395), Hans-Jürgen Specht und Michael Czerny (392), Falco Specht und Patrick Seidemann (392), Karin Finsel und Uwe Lange (386) sowie Günter Wolter und Birgit Specht (362).

In der zweiten Runde begannen die Teams wieder von null. Nur die besten Vier zogen ins Finale ein. Steffen Paulus und Gerald Roehl erspielten den Bestwert von 450 Holz. Auf dem zweiten Platz landete das Spitzenduo der ersten Runde, Frank Maudrich und Karsten Glatzer, mit 437 Kegel. Ein weiteres Ticket sicherten sich Thomas Buchholz und Sebastian Bonin, die 435 Holz erzielten. Den letzten Finalplatz belegten Michael Spiegler und Marco Specht mit 430 Kegel.

Im mit Spannung erwarteten Finale wurden nur noch 60 Würfe auf allen vier Bahnen, abwechselnd 15 Volle und 15 Abräumer, gespielt. Anfangs lagen alle Paare gleichauf. Nach dem ersten Räumerdurchgang setzte sich das Duo aus Michael Spiegler und Marco Specht ab. Auch nach den zweiten Vollen blieben sie in Führung. Erst auf der letzten Bahn begannen Frank Maudrich und Karsten Glatzer groß aufzuspielen. Mit zwei entscheidenden Neunern in den Abräumern schoben sie sich an Spiegler/Specht vorbei. Mit 281 Holz krönten sich Frank Maudrich und Karsten Glatzer zu den Weihnachtschampions 2018. Silber ging an Michael Spiegler/Marco Specht mit 273 Holz, während sich Bronze Steffen Paulus und Gerald Roehl mit 238 Kegel schnappten. Auf den undankbaren vierten Platz landeten Thomas Buchholz und Sebastian Bonin, die zwar auch 238 Holz erzielten, aber weniger in den Abräumern trafen.

Somit endete das 18. Weihnachtskegeln mit reichlich Spaß, Sport und Freude. Die Vorfreude für die 19. Auflage ist bereits jetzt schon bei allen Zechinern Vereinsmitgliedern groß.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG