Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Volkshochschule startet ins Wintersemester / Land und Kreis fördern Bildungsangebote für jedermann

Bildung
100-Jährige mit modernem Profil

Viele Kursangebote: In den Verwaltungen und auch online ist das Programm der Volkshochschule MOL abrufbar.
Viele Kursangebote: In den Verwaltungen und auch online ist das Programm der Volkshochschule MOL abrufbar. © Foto: Doris Steinkraus/MOZ
Doris Steinkraus / 16.01.2019, 07:00 Uhr
Seelow (MOZ) Im Februar beginnt an der Volkshochschule das Wintersemester. Die Bildungsstätte des Landkreises hält an allen drei Standorten wieder interessante Angebote bereit. In diesem Jahr begehen die Volkshochschulen in ganz Deutschland ihr 100-jähriges Bestehen.

Jahrhunderte war das Lernen vor allem ein Privileg der Begüterten. Das änderte sich Ende des 19. Jahrhunderts. Das Jahr 1919 gilt in Deutschland als Gründungsjahr der Volkshochschulen. Zum Jubiläum will die Volkshochschule (VHS) des Landkreises in die lange Geschichte eintauchen. Sie bittet Bürger, über ihre Erfahrungen mit der Volkshochschule zu berichten, gern auch alte Fotos und Programmhefte beizusteuern. „Ansonsten absolvieren wir auch im Jubiläumsjahr unser gewohnt abwechslungsreiches Programm“, erklärt Bettina Henkes von der Volkshochschule, die zum Zentrum für Erwachsenbildung (ZEM) gehört. Träger ist der Landkreis. In diesem Jahr sind 451 200 Euro Aufwendungen geplant, so der Beigeordnete Rainer Schinkel (SPD). Dem stünden Erträge, zu denen auch die Landeszuschüsse für Kurse gehören, in Höhe von 257 500 Euro gegenüber. „Der Kreiszuschuss beträgt in diesem Jahr 193 700 Euro“, erklärt Schinkel. Das sind sogar 52 000 Euro mehr als im Vorjahr.

Das Kursprogramm sei an den einzelnen Standorten entsprechend der Strukturen im Landkreis aufgebaut, so Bettina Henkens. Man wisse zum Beispiel, wann wo welche Kurse Sinn machen. Im April gibt es erstmals in Seelow einen Englisch Intensivkurs für A1 mit Bildungsfreistellung. Er richtet sich vor allem an Berufstätige. Denn für diesen Kurs kann Bildungsurlaub beantragt werden. „Bis zum 15. Februar muss der Antrag beim Arbeitgeber vorliegen“, so Bettina Henkens.

Die Palette der Kurse ist breit. Die Volkshochschule Märkisch-Oderland steht auch allen, die Schwierigkeiten mit dem Lesen, Schreiben und Rechnen haben und all denen, die solche Menschen kennen und ihnen helfen wollen, als Ansprechpartner zur Verfügung. An der Abendschule können unentgeltlich staatliche Schulabschlüsse nachgeholt werden. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Kursen in Bereichen Informatik, Sport, Umwelt, Kultur, Freizeit, Sprachen oder Gesundheit. „Wir nehmen Wünsche und Hinweise von Bürgern, die unsere Leistungen nutzen wollen, gern auf“, versichert Brigitte Henkens. So gehe der Handy-Kurs für Senioren im Frühjahr weiter. Er sei ein echtes Erfolgsmodell, werde gut angenommen.  Am 16. Februar wird auch der schon Ende 2018 geplante Kurs zum Obstgehölzschnitt in Müncheberg nachgeholt. Er musste wegen Krankheit abgesagt werden.

Neu angeboten wird am Seelower Standort im April ein Fotokurs mit dem Fotografen Bernd Geller aus Eisenhüttenstadt. Wird er gut angenommen, werde ein Aufbaukurs folgen, blickt Bettina Henkens voraus. „Schminken, da geht noch mehr“ heißt es in einem weiteren Kurs, der vor allem Frauen interessieren dürfte. Kosmetikerin Bärbel Schmidt aus Manschnow gibt in einem Tageskurs Tipps und Ratschläge. Anfängerkurse bietet die VHS in Seelow auch für Englisch und Polnisch. An anderen Standorten gibt es auch Kurse für Norwegisch, Finnisch oder Spanisch. Entsprechend des Bedarfs werden Kurse für Textverarbeitung, Tabellenkalkulation oder die Arbeit mit Windows eröffnet. Alle Kurse werden gefördert, so dass die Teilnahme für viele erschwinglich ist.

VHS-Programm im Internet unter www.landkreis-mol.de

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG