Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Hinweise sollen ausgewertet werden

Bankinstitut
Klage über neue Seelower Sparkasse

Sparkasse - immer am markanten S zu erkennen
Sparkasse - immer am markanten S zu erkennen © Foto: Bernd Weissbrod
Doris Steinkraus / 15.03.2019, 20:49 Uhr
Seelow (MOZ) Die Freude über die neue Geschäftsstelle der Sparkasse in Seelow ist offensichtlich nicht ungetrübt. Anneliese Bergmann wandte sich an unsere Redaktion, weil sie vor Ort für ihre Kritik kein Gehör fand. "Ich bin 83 Jahre und nicht gut zu Fuß", erzählte sie. "Man findet jetzt keine Möglichkeit, um sich kurz auszuruhen." Sie habe sich auf die kalten Fensterbank setzen müssen. Sie habe schon mit mehreren Bekannten gesprochen, die das ähnlich sehen.  Als Verschlechterung sieht sie auch das enge Zusammenstehen der beiden Service-Tresen. "Jeder kann genau verfolgen, welches Anliegen der Kunden nebenan hat. Das ist doch kein Datenschutz", befindet Anneliese Bergemann. Auf ihre Nachfragen hin sei man ihr unhöflich begegnet.

Falk Hoffmann, Sprecher der Sparkasse Märkisch-Oderland, versicherte auf MOZ-Nachfrage, dass man solchen Hinweisen genauestens nachgehe. Es gebe vor Ort eine Sitzgruppe, aber hinter den genannten Tresen. Mit der Geschäftsstellenleiterin Eyleen Mühlenhaupt seien die Anfragen bereits besprochen worden. "Sie wertet das mit ihrem Team aus. Wir werden Lösungen suchen", versichert Hoffmann. Und ermutigt Kunden, sich bei Problemen und mit Hinweisen an die Mitarbeiter zu wenden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Ron Hille 22.03.2019 - 15:32:37

An der Tagesordnung.

Das mit dem unfreundlich sein ,ist da an der Tagesordnung. Blöde Antworten gibs da umsonst und in rauen Mengen. Datenschutz, Fehlanzeige!!! Sollten mal die Mitarbeiter auswechseln ,in jeder anderen Firma die mit Kunden zusammen arbeitet ,wärst du schon längst entlassen worden.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG