Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Am Wochenende öffnen wieder zahlreiche Anbieter ihre Hoftore für neugierige Besucher.

Brandenburger Landpartie
Vielfältiger Einblick in die Produktion

Landpartie 2019
Landpartie 2019 © Foto: promo
Thomas Berger / 12.06.2019, 07:00 Uhr - Aktualisiert 12.06.2019, 07:50
Strausberg (MOZ) Das Leben auf dem Land ist vielfältig, Gleiches gilt für die dort ansässige Produktion, von Grundnahrungsmitteln wie von Spezialitäten. Einmal im Jahr laden deshalb Anbieter bei der Brandenburger Landpartie zu spannenden Blicken hinter die Kulissen. Mit dabei ist unter anderem der Hofladen der Bergschäferei in Waldsieversdorf (Eberswalder Chaussee 3), wo am Sonnabend ab 10 Uhr ein Hoffest stattfindet. Neben Kaffee und Kuchen und einem Grillstand mit Produkten aus der Region gibt es ein kleines Kinderprogramm, von 13 bis 16 Uhr spielt die Irish-Folk-Band "Grünland". Führungen auf dem rund 1,5 Kilometer entfernten Betriebsgelände werden um 11 und 15 Uhr geboten: Treffpunkt dafür ist direkt auf dem Hof (Garziner Straße 7, Garzau-Garzin, OT Bergschäferei).

Leinöl, Wild und Bienen

Die Ölmühle Sunt in Prötzel (Wriezener Straße 5) ist an beiden Tagen 11 bis 18 Uhr geöffnet. Inhaberin Carmen Bartz lädt zum Verkosten diverser Leinölsorten ein, zudem gibt es einen kleinen Flohmarkt. Jeweils nur am Sonnabend von 10 bis 16 Uhr locken zudem in Müncheberg der Wildhof (Florastraße/Siedlung 21) und die Imkerei von Kornelia Philipp (Feldstraße 15) in fußläufiger Nähe zueinander. Michael Bjarsch hat auf seinem Wildhof bis 13 Uhr die Rüdersdorfer Jagdhornbläser zu Gast, gibt Tipps rund um Wild- und generell Fleischverarbeitung, um 14 Uhr auch ganz praktisch in einer kleinen Kochshow. Bei der Hobbyimkerin ist viel Interessantes über Bienen, Honigarten und mehr zu erfahren, gibt es Honig zum Verkosten. Ebenfalls Sonnabend von 10 bis 16 Uhr hat das Internationale Fledermausmuseum in Julianenhof zu seinem Angebot geöffnet. Feldsteine stehen dabei im Mittelpunkt, gemeinsam mit dem Findlingshof locken besonders 11 bis 13.Uhr Einblicke ins alte Steinschlägerhandwerk.

In Wesendahl gibt es auf dem Camargue-Pferdehof Sonnabend von 11 bis 18 Uhr und Sonntag 10 bis 17 Uhr ein buntes Programm mit Ponyreiten, Pferdebemalen und diversen Reitvorführungen. Ein kleines Stück weiter auf dem Obstgut Müller (beide Tage 9 bis 16 Uhr) locken Erdbeerselbstpflücke, Führungen, Fahrten in die Obstplantage und Hofladen. Erstmals dabei ist in Altlandsberg das Schlossgut (beide Tage 10 bis 18 Uhr) vor allem mit Brauerei und Brennerei. Auch die 2. Bierkönigin wird zur Landpartie gekürt.

Sattelschweine füttern, einen Famulus-Traktor bemalen, aber auch Interessantes zu alten Getreidesorten erfahren und über Landtechnik staunen kann man beide Tage 11 bis 18 Uhr bei Manfred Arndt in Fredersdorf-Nord (Einfahrt Sebastian-Bach-Straße, Parken auf dem Acker).

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG