Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

An der Landesstraße zwischen Zechin und Voßberg entsteht eine neue 2,50 Meter breite Trasse. Projekt kann nur dank Förderung realisiert werden.

Baustart
Radwegbau zwischen Voßberg und Zechin nimmt Fahrt auf

Ingo Mikat / 10.07.2019, 20:56 Uhr
Zechin/Voßberg (Freier Autor) Zwischen Zechin und Voßberg sollen Radler künftig sicher unterwegs sein können. Dafür wird ein gemeindeübergreifendes Projekt realisiert. Am Mittwoch trafen sich Vertreter der Auftraggeber, dem Amt Golzow und der Gemeinde Letschin, mit der Bauleitung und Bauausführenden des Radwegbaus zu einer zweiten Vor-Ort-Beratung. Bauüberwacher Stefan Eichler von der Lebuser Ingenieurbüro Altus GmbH arbeitete mit den Beteiligten einen Fragenkatalog zum aktuellen Fortgang des Projektes ab.

Umfangreiche Munitionssuche

Mario Hartmann von der Strabag informierte über den Stand der Kampfmittelberäumung auf der Trasse des neuen Fahrradweges und der Randbereiche. Weil ein Teil der parallel zur Landstraße verlaufenden Strecke über einen ehemaligen Bahndamm führt, erschwere zahlreicher ziviler Eisenschrott die Munitionssuche. Neben alten Nägeln und Kettenteilen haben die Kampfmittelberäumer aber dennoch drei Panzerfäuste, einen Stahlhelm und diverse Munitionsteile sowie Geschosshülsen gefunden.

Die Munitionssuche ist auf  einer Länge von 710 Metern abgeschlossen und soll baubegleitend weitergehen. Bauleiter Christian Hein von der IWT GmbH Frankfurt (Oder) informierte über erste Arbeiten. Erst am Montag war der Baustart erfolgt. Die Bauarbeiter hätten zunächst vor der Aufgabe gestanden, Baufreiheit zu schaffen. Nach Abstecken der Trasse begannen auf dem Areal Mäharbeiten. In den nächsten Tagen sollen ganze Grasflächen und alte Bahnschwellen von einem ehemaligen Bahndamm entfernt werden. Anschließend müssen seine Kollegen noch etliche Stubben roden. Zudem sind im Boden gefundener Schrott und Betonbruch abzufahren.

Der neue Fahrradweg zwischen Zechin und Wollup wird etwa drei Kilometer lang und 2,50 Meter breit sein.  Mit seinem Bau schließt sich eine weitere Lücke im Radwegenetzes des Oderbruchs. Die Bau- und Planungskosten des Vorhabens betragen für einen knapp 1,3 Kilometer langen Abschnitt der Gemeinde Letschin rund 700 000 Euro. Der zweite Teil des Projektes, eine 1,7 Kilometer Strecke in der Gemarkung des Amtes Golzow erfordert weitere 850 000 Euro. Für das gesamte Projekt gibt es eine 85-prozentige Förderung aus dem Interreg V-A-Programm. Außerdem übernimmt der Landkreis Märkisch-Oderland 7,5 Prozent des zur Gegenfinanzierung nötigen Eigenanteils, den die Kommunen stemmen müssen.

Die Vertreter der Gemeinde Letschin, Bauamtsleiter Alexander Haase und Ute Büttner, sowie Ilka Nickel vom Bauamt Golzow bescheinigten den Planern und Baufirmen eine gute Zusammenarbeit mit allen Behörden sowie dem Gewässer- und Deichverband in der Zeit der Projektvorbereitung.

Böschung wird geschützt

Für einen neben dem neuen Fahrradweg verlaufenden Wassergraben baut die IWT-GmbH auf einer Länge von 1400 Metern Böschungsstahlgitter gegen Biber ein. Dafür wendet sie zum zweiten Mal ein erst Anfang 2019 selbst entwickeltes und patentiertes Verfahren an. Das Verfahren erspart teure Spundwände oder eine Trockenlegung des Grabens. Ein erster Teilabschnitt  des neuen Fahrradweges im Bereich der Gemeinde Letschin soll Ende Oktober fertig sein, das zweite im Auftrag des Amtes Golzow im Mai 2020.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG