Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

22 Kinder und Jugendliche verbringen ihre Ferien in Falkenhagen. Freitag präsentieren sie sich im Kulturhaus Seelow.

Pop II Go Camp
Vier Workshops rund um die Musik

Musik verbindet: Angeleitet von Alexandro (hinten) probt auch eine Band beim Pop II Go Camp in Falkenhagen.
Musik verbindet: Angeleitet von Alexandro (hinten) probt auch eine Band beim Pop II Go Camp in Falkenhagen. © Foto: Cornelia Link-Adam
Cornelia Link-Adam / 11.07.2019, 09:15 Uhr
Falkenhagen/Seelow (MOZ) Seit 2014 gibt es das Pop II Go Camp schon als begleitendes Projekt in Schulen in und um Seelow, aber auch in der Ferienzeit im Oderlandcamp von Falkenhagen. Dort zelten aktuell wieder 22 Kinder und Jugendliche  und machen viel Musik.

"Hier wird gearbeitet, nur chillen ist nicht", sagt Olè Junge, zugleich Vorstandsmitglied im Ausrichter-Verein Kulturjurten Werbig. Er ist auch künstlerischer Leiter des neu übernommenen Seelower Kulturhauses. Seine Kollegin Delisha Garmon, die dort das Management inne hat, fügt an, dass man mithilfe von vier Dozenten aktuell vier Workshops in Falkenhagen durchführt. Die 12- bis 18-Jährigen aus der Region, darunter viele Wiederholungstäter, bringen sich ein in Film & Medien, Band, Gesang sowie Rap. Dank Unterstützung durch das Bildungsministerium und dem Programm "Kultur macht stark" zahlen die Kinder für ihre Teilnahme am Camp auch keinen Cent. Vormittags wird zwei Stunden geprobt, dann bleibt auch viel Zeit fürs Baden, Spiele, gemeinsames Essen und am Abend folgen nochmal drei weitere Proben-Stunden. Das Mittagessen kommt vom Verein Altes Pfarrhaus Seelow – einer von vielen Partnern.

Ole Junge trommelt mit den Kids, Gitarrist Alexandro unterrichtet die Band-Mitglieder. In anderen Räumen entstehen eigene Rapsongs und Lieder. Die Seelower Band "Black Tapes", bestehend aus Schülern  der Seelower Grundschule, der Oberschule sowie des Gymnasium, ist auch wieder dabei. Viele lernen  voneinander, verlieren so die Hemmschwelle. "Die Nachfrage ist groß, im kommenden Jahr wollen wir sogar auf 30 Kinder hochgehen", so Junge. Der Eintritt am Freitag ist frei.

Öffentliche Präsentation der Camp-Ergebnisse, Freitag, 15 Uhr, im Kreiskulturhaus Seelow

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG