Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kinderring
Flipper, Seife und Salat beim Herbstferientag

Ines Weber-Rath / 10.10.2019, 06:15 Uhr - Aktualisiert 10.10.2019, 12:13
Neuhardenberg (MOZ) Es war ein Paukenschlag, mit dem die Verantwortlichen des Kinderring Neuhardenberg nicht nur ein neues Format anstelle des bisherigen Kinderring-Oskar-Wettbewerbes ins Leben gerufen haben.

Sondern zugleich die Wiederbelebung des Alt Zeschdorfer Jugendklubs feierten: Mehr als 70 Kinder aus allen Kinder- und Jugendklubs in Trägerschaft des Kinderrings und andere Gäste waren am Mittwoch schon zur Eröffnung des Mitmach-Werkstatt-Tages am Vormittag an den Zeschdorfer Klub gekommen. Maren Nickel, Koordinatorin der Jugendarbeit fürs Amt Lebus, freute sich über die große Resonanz und lud die Mädchen und Jungen ein, den Stationsbetrieb nach ihren Interessen und Wünschen zu nutzen.

Mädchen aus dem Dolgeliner Hort "Happy Kids" zog es mit Betreuerin Jana Burgert zuerst in die Tanzwerkstatt. In der hatte Sylvana Bonin den "Hut" auf: Die 39-Jährige ist die neue Sozialarbeiterin an der Alt Zeschdorfer "Schule im Grünen" und will zusammen mit "Bufti" Eckhard Kerntopp (58) auch frischen Wind in die offene Jugendarbeit im Kinder- und Jugendklub bringen. Beide hatten am Mittwoch ihren ersten öffentlichen Auftritt.

Vertreter aller Jugendklubs und Horte des Kinderring Neuhardenberg haben einen Aktionstag im Alt Zeschdorfer Klub gestaltet.
Bilderstrecke

Mitmach-Tag des Kinderring Neuhardenberg

Bilderstrecke öffnen

"Der besonders große Zeschdorfer Klub bietet ideale Bedingungen für die Bündelung kreativer Angebote", lobte Maren Nickel. Gegenüber der Tanzwerkstatt im großen Bewegungsraum wurde gesungen: In der Musikwerkstatt studierten Sangesfreudige unter Leitung von Andrzej Górecki, Sozialarbeiter an der Manschnower Schule, und Marion Pranzner aus dem Gorgaster Klub ein Tierlied ein, zu dem sie mit selbst gebastelten Instrumenten spielten.

Im Chillraum nebenan war die Naturwerkstatt eingerichtet. Hier konnte man unter Anleitung von Anika Steindorf aus dem Golzower Hort "Kidsklub" und Frank Clemens, Betreuer aus dem Alt Tuchebander Jugendklub, herbstliche Dekoration basteln. In der Klubküche hatten Mitarbeiterinnen des Lebuser Kinder- und Jugendhauses die Aufsicht über die Waffelbäckerei. Und in der Holzwerkstatt entstanden unter Anleitung des Golzower Schulsozialarbeiters Peter Beetz und von Bastian Hölscher aus dem Neuhardenberger Jugendklub kleine Flipper-Spiele.

Im Flur schminkten Andrea Lawrenz und Manja Manthey fantasievolle Kinder-Gesichter, auf der Terrasse vorm Haus hatte die Salatwerkstatt geöffnet. Hier entstanden unter Anleitung der Reitweiner Klubbetreuerin Sandra Steinicke Möhren-Apfel- sowie Omas’ Kartoffelsalat als Ergänzung zur Soljanka, die Andreas Link im großen Suppentopf überm offenen Feuer kochte.

Mit strahlendem Sonnenschein  sorgte Wettergott Petrus für ungestörtes Vergnügen auf der Hüpfburg, Spielstrecke und dem Bewegungsparcours des Kinderrings auf dem Hof. Dort war auch der Stand der Seifenwerkstatt aufgebaut, in der man aus einer erhitzten Rohmasse sein eigenes Seifenstück kreieren konnte.

"Eine tolle Aktion", lobte Monika Nell. Die Alt Zeschdorferin war mit ihrer Enkelin gekommen, um die Angebote für einen kreativen Herbstferientag zu nutzen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG