Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Vereine, Firmen und Institutionen in der Gemeinde Letschin sorgen im Dezember wieder täglich für Abwechslung beim Lebendigen Adventskalender.

Aktionen
Adventskalender wird lebendig

Hereinspaziert, wo eine Schneeflocke hängt: Viele Akteure aus Letschin und Umgebung öffnen im Dezember Tag für Tag beim 10. Lebendigen Adventskalender in Letschin und Umgebung wieder ihre Türen für Besucher und bieten unterschiedliche Programme.
Hereinspaziert, wo eine Schneeflocke hängt: Viele Akteure aus Letschin und Umgebung öffnen im Dezember Tag für Tag beim 10. Lebendigen Adventskalender in Letschin und Umgebung wieder ihre Türen für Besucher und bieten unterschiedliche Programme. © Foto: Cornelia Link-Adam
Cornelia Link-Adam / 09.11.2019, 08:00 Uhr
Letschin (MOZ) Egal, wie der Winter wird. In Letschin und seinen Ortsteilen gibt es bald Schneeflocken – als Anlaufpunkte aus Holz vor vielen Stationen. Im Pflegeheim "Haus Hanna" haben Vertreter von Vereinen, Einrichtungen, Unternehmen sowie Privatpersonen am Donnerstagabend ihre Schneeflocken in Empfang genommen. Sie sind die Akteure vom Lebendigen Adventskalender. Vom 1. bis zum 4. Advent laden jeden Tag die einzelnen Schneeflocken-Stationen zum Innehalten und Begegnen ein. Dabei werden Spenden für einen guten Zweck gesammelt.

Unternehmerstammtisch aktiv

Noch herrscht zwar vielerorts das triste Novembergrau. Doch das Weihnachtsfest wirft bereits seine Schatten voraus. So auch in Letschin, wo der Unternehmerstammtisch in diesem Jahr eine schöne Tradition fortführt - den Lebendigen Adventskalender, in seiner jetzigen Form bereits zum zehnten Mal.  Vorstandsmitglied Sigrid Bergemann begrüßte zur Ausgabe der Schneeflocken viele Teilnehmern im Speisesaal vom Letschiner Pflegeheim "Haus Hanna". Fast alles gestandene Mitstreiter gebe es, aber auch ein paar Neuzugänge, lobte sie. "Wir hatten sogar eine Anfrage mehr als wir Plätze vergeben konnten", so Sigrid Bergemann. Sie hofft, dass der Lebendige Adventskalender eine ebenso gelungene Veranstaltung wird wie die Vorgänger. "Allein im Vorjahr konnten wir 1700 Euro an Spenden entgegennehmen, damit drei Projekte in der Gemeinde unterstützen."

Das Prozedere des Lebendigen Adventskalenders ist wieder gleich: An jedem Tag – meist nachmittags – öffnet ein andere Station, bietet mit Musik, Geschichten oder anderen Aktionen viele Möglichkeiten sich zu treffen. So werde die Kirche (20. Dezember) erst um 16 Uhr mit einer Andacht an 200 Jahre Schinkelturm erinnern und biete danach im Pfarrhaus wieder einen Verschenkemarkt. Als weitere Höhepunkte nannte Sigrid Bergemann die Foto-Ausstellung in der Gemeindeverwaltung Letschin (12. Dezember) und die Aktionen der Hundeschule in Kiehnwerder (8. Dezember). "Jeder hat einen anderen Ansatz, das macht die Aktion ja so abwechslungsreich." Glücklich äußerte sie sich auch darüber, dass die Ortsteile verstärkt mitmachen. So seien Kienitz, Kiehnwerder, Sophienthal und Ortwig erstmals dabei, auch Sietzing wieder. "Sie gehören ja alle zu Letschin."

Gerne wieder dabei ist die Kita "Kinderland Sonnenschein" – dieses Mal zum Thema "Mit allen Sinnen". "Dafür werden wir die Räume passend gestalten und Besucher anlocken, die die sonst nicht kommen würden", erzählte Mitarbeiterin Grit Amboß. Neu dabei ist der Ortwiger Ortsbeirat. "Wir feiern am 21. Dezember Weihnachtsmarkt am Gemeindehaus, wollen mehr für Kinder machen", erzählen Ortsvorsteherin Evelin Miethke und ihre Kollegin Elke Bublitz.

Spenden für drei Bewerber

Jeder Teilnehmer bringt nun bis spätestens 1. Dezember seine Schneeflocke – neu gestrichen und repariert durch die Arbeitsinitiative Letschin – an seinem Standort gut sichtbar an. Am Aktionstag selbst kommen Übersicht-Aufsteller und Spendenbox hinzu. Gesammelt wird für die Herberge Haus Regenbogen, die Domäne Wollup und den Kleintierzuchtverein Letschin. Sie erhielten die meisten Stimmen am Donnerstag-Abend. Anträge stellten auch die Feuerwehr Letschin und der Ortsteil Ortwig – sie dürfen 2020 wieder mitmachen. Die Spenden-Auszählung und die Auswertung der Aktion wird am 23. Dezember beim Unternehmerstammtisch bei Torsten Köhn (Coworking) stattfinden.

Liste der Tage und Teilnehmer

1. Dezember: Adventsmarkt der SPD in Letschin; 2. Dezember: Herberge "Haus Regenbogen" Sophienthal; 3. Dezember: Kita "Kinderland Sonnenschein" Letschin; 4. Dezember: Die Linke - Heim Voßberg; 5. Dezember: Sportverein Kienitz; 6. Dezember: Theodor-Fontane-Schule Letschin bei Kita VHG Fontanepark; 7. Dezember: Verein Domäne und Parkinitiative Wollup; 8. Dezember: Hundeschule Dogmärz in Kiehnwerder; 9. Dezember: Seniorenbeirat der Gemeinde Letschin in "Haus Hanna"; 10. Dezember: Gemeindeverwaltung Letschin: 16 Uhr Fotoausstellung; 11. Dezember: Haus der Diakonie "Schwester Auguste" in Letschin; 12. Dezember: Gärtnerei Arndt, Letschin; 13. Dezember: Geschwister Böhme aufm Böhmehof in Letschin; 14. Dezember: Heimatstuben Letschin und Heimatverein/Hessheimer in Letschin; 15. Dezember: Antennen- & Signalausstellung von Fa. Hoffmann im Kino Letschin; 16. Dezember: Sparkasse MOL in Letschin; 17. Dezember: Gemeinde Sietzing; 18. Dezember: Seniorenpflegeheim "Haus Hanna" in Letschin; 19. Dezember: STIC/Coworking Oderbruch, Alte Schule Letschin; 20. Dezember: Evangelische Kirchengemeinde Letschin-Oderbruch in Kirche Letschin; 21. Dezember: Ortsbeirat Ortwig am Gemeindehaus; 22. Dezember: Café "Himmel und Erde", Kienitz; 23. Dezember: Unternehmerstammtisch & Auswertung

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG