Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Autoverzicht
Shuttlebusse zum Wulkower Ökospeicher in Lebus

Ines Weber-Rath / 13.01.2020, 07:00 Uhr
Lebus/OT Wulkow Würden Sie mit einem Shuttlebus statt mit dem eigenen Pkw zu Veranstaltungen im Ökospeicher kommen? Und wenn ja, unter welchen Umständen? Das haben Mitglieder des Ökospeichervereins die Besucher des Neujahrs-Folkkonzerts am Freitagabend erstmals gefragt.

Denn umweltfreundliche Anreise-Lösungen sollen ein Weg sein, um den Ökospeicher klimaneutral zu betreiben. Das soll schon für dieses Jahr versucht werden, haben die Vereinsmitglieder Ende 2019 beschlossen.

Nach dem Konzert stand fest: Die meisten Besucher würden gern aufs Auto verzichten und fünf Euro für den Shuttle-Transport bezahlen. Der sollte sich, was die Haltestellen betrifft, an der Linienführung des Frankfurter Stadtverkehrs orientieren, meinten viele Teilnehmer der Umfrage. Womit ein Problem deutlich wird: Das Shuttle-Angebot richtet sich (vorerst?) nur an die Frankfurter. Aus der Stadt kämen allerdings auch die meisten Besucher in den Ökospeicher, heißt es.

Freitags ist Ökospeichertag

Außerdem wollen die Mitglieder des Wulkower Vereins Bäume pflanzen, um die Klimaneutralität ihres Vereinssitzes zu erreichen. – Viele Bäume, einen ganzen Wald: "Wir besitzen eine Fläche am Ufo, die wollen wir aufforsten", erklärt Co-Vorsitzender Martin Merk.

Er präsentierte zum Veranstaltungsauftakt im Ökospeicher am Freitagabend den Kultur-"Fahrplan" fürs erste Halbjahr. Ab 7. Februar gibt es vor allem freitags Angebote. Wobei jeder erste Freitag im Monat thematisch der Ökologie und Länderkunde vorbehalten sein soll. Am zweiten Freitag gibt es Musik, am dritten bei "Ich lese was..." Literaturtipps, am vierten ist Gesundheitsabend. Das ehrenamtliche Team der Speicherküche verwöhnt die Besucher freitags ab 17 Uhr mit gesunder Bio-Kost.

Ökofilmtour am Donnerstag

Eine Ausnahme von der Freitags-Regel gibt es für die Ökofilmtour, die im Speicher am 5. März startet. Bis Ende März ist donnerstags Filmabend.

Das Auftaktkonzert am Freitagabend hat neben der Frankfurter "Familie Gerstenberg" übrigens ein Wulkower mitgestaltet, den Musiker Thomas Strauch als "Stargast" für nach der Pause angekündigt hatte: Detlef Vorndam (68) sang und spielte auf seiner Mandoline. Er habe früher keine Zeit fürs Musik machen gehabt und nach dem Renteneintritt bei Thomas Strauch Unterricht genommen, berichtete der Wulkower. Für seinen Auftritt bekam er von seinen Fans und allen Besuchern Riesen-Applaus.

Info: Der Ökospeicherverein hat ab März zwei Stellen für ein freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ) zu besetzen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG