Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Biberschutz
Straße nach Hohenjesar ist bald dicht

Ab 24. Februar werden am Alt Zeschdorfer Seeberg Bäume gefällt, Biberschutzmatten eingebaut und wird Asphalt aufgebracht. (Symbolfoto)
Ab 24. Februar werden am Alt Zeschdorfer Seeberg Bäume gefällt, Biberschutzmatten eingebaut und wird Asphalt aufgebracht. (Symbolfoto) © Foto: Stefan Sauer/dpa
Ines Weber-Rath / 12.02.2020, 04:00 Uhr
Alt Zeschdorf (MOZ) Am 24. Februar soll die seit Jahren geplante Sanierung der Verbindungsstraße von Alt Zeschdorf nach Hohenjesar, der Straße Seeberg, beginnen.

Bis voraussichtlich Ende April werden auf dem rund 330 Meter langen Abschnitt zwischen der Brücke und dem Reiterhof zuerst Bäume im Uferbereich des Hohenjesarer Sees gefällt, um Baufreiheit für die Biberschutzmaßnahmen zu schaffen: Im Böschungsbereich zum See hin werden Biberschutzmatten eingebaut. Die Kosten dafür in Höhe von rund 100 000 Euro trägt das Land. Die Stellen, an denen die Biber die Straße unterhöhlt haben, sollen grundhaft ausgebaut, die Hohlräume verfüllt werden, teilt Yvonne Petzold aus dem Bauamt der Lebuser Amtsverwaltung mit. Am Ende bekommt die Fahrbahn eine zweilagige neue Asphaltdecke. Die Kosten für die Fahrbahnerneuerung (150 000 Euro)  trägt die Gemeinde. Die Bauarbeiten werden durch die Firma Strabag ausgeführt.

Für die Bauarbeiten muss die Straße Seeberg zwischen dem Abzweig von der L38 bis zur Gaststätte "Am Seeberg" und dem Reiterhof in Hohenjesar voll gesperrt werden. Für die Anlieger wird eine Umleitung ausgewiesen. Die Zufahrt nach Hohenjesar ist nur über den Neuen Damm von der L38 oder über die Verbindungswege aus Richtung Niederjesar möglich.

Ansprechpartnerin in der Amtsverwaltung Lebus ist Yvonne Petzold,Tel. 033604 44 566 sowieE-Mail: y.petzold@amt-lebus.de

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG