Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Corona-Maßnahmen
Stadtbibliothek Seelow bietet Online-Ausleihe

Ideen für Leseratten: Seelows Bibliotheks-Leiterin Marion Hahn setzt in den Corona-Zeiten auf Online-Angebote.
Ideen für Leseratten: Seelows Bibliotheks-Leiterin Marion Hahn setzt in den Corona-Zeiten auf Online-Angebote. © Foto: Cornelia Link-Adam/MOZ
Cornelia Link-Adam / 23.03.2020, 18:30 Uhr
Seelow (MOZ) Die Stadtbibliothek "Ulrich Plenzdorf" bleibt bis auf Weiteres geschlossen." Dieser Hinweiszettel prangt am orange leuchtenden Seelower Gebäude in der Bertolt-Brecht-Straße 1. Doch wer sich um die Verlängerung seiner Medien sorgt, oder gar neues Lesefutter sucht, wird in Zeiten des Coronavirus nicht allein gelassen.

"Einige haben schon angerufen", erzählt Marion Hahn im verwaisten Haus. Oben arbeitet ihre Kollegin Christine Rahn am Einpflegen neuer Medien. Aber auch die Leiterin der Einrichtung sitzt vor dem Computer. Erst hatte das Haus Anfang März wegen Renovierung geschlossen, weshalb die Frauen schon die Medien der gut 1000 Nutzer weiterverlängert haben, nun muss man wegen des Coronavirus alle Veranstaltungen absagen. Die Schließung des Hauses auf unbestimmte Zeit ist auf der Homepage vermerkt. "Trotzdem rufen Leute an, fragen, wie sie ihre Bücher verlängern können." Das ginge ganz einfach, betont Marion Hahn. Auf der Seite der Bibliothek müsse man sich nur unter dem Punkt "Online" anmelden – mit der Barcode-Nummer vom gültigen Leseausweis und dem Geburtsdatum. "Dann kann man Medien verlängern, aber auch neue vormerken." Viele Leser hätten Verständnis für die Situation, andere haben berichtet, dass sie nun ihre eigenen Bücher auch mal lesen werden, weil man ja neue leider nicht abholen könne.

Online könne man auch neuer Nutzer der Einrichtung werden. Die Jahresgebühr beträgt 10 Euro für Erwachsene, 15 Euro wenn sie auch Filme leihen wollen. Kinder zahlen 2 Euro pro Jahr, mit Filmen 6 Euro. Die ermäßigten Summen gelten auch für Arbeitslose, Schwerbeschädigte und Bezieher von Sozialleistungen. "Mit diesen Preisen sind wir gut dabei, liegen im unteren Mittelfeld der Region", erzählt Marion Hahn, die "Hüterin" von gut 19 000 Medien, darunter viele Bücher, aber auch CD’s, DVD’s, Spiele und Zeitschriften. Und auch die kleinen Toni-Figuren, die in ihrem Chip auch Lern-Programme beinhalten, seien bei Kita- und Schulkindern immer mehr gefragt.

Wer darüber hinaus auf einen großen Fundus an Bibliotheken zugreifen will, dem empfiehlt Marion Hahn die Nutzung der Onleihe MOL. Das ist der Verbund der Online-Bibliotheken im Märkisch-Oderland. 13 Einrichtungen haben sich zusammengeschlossen, um Angebote über Internet an die Nutzer zu bringen. Dabei sind auch Seelow und Lebus, genauso Bad Freienwalde sowie etliche Bibliotheken am Berliner Rand. "Um die Onleihe MOL zu nutzen, muss man nur einen gültiger Ausweis einer der Einrichtungen haben", erklärt Marion Hahn. Wie auf der Seite der Stadtbibliothek könne man sich mit seinen Daten genauso bei Onleihe MOL anmelden und kostenfrei deren Angebote nutzen. Elektronisch runterladbar auf Handy, Laptop oder E-Reader sind Bücher, aber auch  E-Paper, Hörbücher und Filme. Je nach Bedarf kann man in den Kategorien stöbern, bei E-Books beispielsweise auch nach Autoren suchen.

Pendler lesen mehr unterwegs

Die Ausleihfrist beträgt 2 bis 21 Tage. Das Programm der Homepage führt den Nutzer bis zum Download, gibt Tipps zur Computer-Software  und verweist bei Fragen auf ein Leserforum. "Neuenhagen ist Spitze in der Onleihe. Da gibt’s viele jüngere Leser, die mit dem Zug fahren. Hier draußen auf dem Land pendeln viele eher mit dem Auto, da geht das Lesen nebenbei natürlich nicht", erklärt Marion Hahn. In Seelow schätzen Bibliotheksbesucher auch das Reden, das Anfassen der Werke. Dies sei hoffentlich in ein paar Wochen wieder machbar, wünscht sie sich. Zumal die Seelower Bibliothek bereits eine große Sommerferien-Leseaktion plant – als erste im Kreis.

Kontakt: Tel. 033346 279;www.bibliothek-seelow.de;www.onleihe.de/mol

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG