Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Die alte neue Kunst des Erzählens

Im Museumspark: Am Sonntag lädt Simone Merkel zu einer besonderen Veranstaltung ins Magazingebäude ein. Sie wird Geschichten aus der Bibel erzählen. Aufstehgeschichten, in denen es darum geht, Mut zu fassen, einen Neuanfang zu wagen. "Das alles ist Ostern
Im Museumspark: Am Sonntag lädt Simone Merkel zu einer besonderen Veranstaltung ins Magazingebäude ein. Sie wird Geschichten aus der Bibel erzählen. Aufstehgeschichten, in denen es darum geht, Mut zu fassen, einen Neuanfang zu wagen. "Das alles ist Ostern © Foto: MOZ /Gerd Markert
Irina Voigt / 16.04.2017, 07:16 Uhr
Rüdersdorf (MOZ) Simone Merkel ist Bibelerzählerin. Sie erreicht damit sowohl Gläubige als auch kirchenferne Menschen. Für dieses besondere Talent ist Simone Merkel kürzlich mit dem 6. ökumenischen Verkündigungspreis der Bergmoser- und Höller-Stiftung ausgezeichnet worden.

Erzähler war in Vorzeiten, als die wenigsten Menschen lesen und schreiben konnten, einer der angesehensten Berufe. Nur so, auf dem Marktplatz, an der Straßenecke, konnten Neuigkeiten von Mund zu Mund weitergegeben werden, die Welt von fernen Ereignissen und Begebenheiten erfahren.

In Zeiten elektronischer Netzwerke mit verkürzten Botschaften, sich überschlagender Nachrichten und ungeordneter Informationsflut gehören sowohl Mut als auch Können dazu, die Menschen wieder mit einfachen Worten und Geschichten zu erreichen. Und noch dazu mit Geschichten aus der Bibel, und auch außerhalb der Kirchenmauern. Simone Merkel schafft das.

Sie wurde in Rüdersdorf geboren und ist hier aufgewachsen. Noch heute wohnt sie mit Mann und Kindern im Ort. Hier ist sie zur Schule gegangen und hat im Zementwerk neben dem Abitur den Facharbeiter für automatisierte Anlagen gemacht.

"Die Lehre war eine spannende Zeit, es hat Spaß gemacht, aber mein Beruf war es schließlich nicht", sagt sie. Sie hatte damals schon angefangen, in der evangelischen Kirchengemeinde aktiv zu sein. Fand ihren Lebenssinn darin, mit Kindern zu arbeiten. Pfarrer Ekkehard Martin und dessen Frau Ruth hätten sie damals daraufhin angesprochen und das sei der Beginn ihrer beruflichen Laufbahn gewesen. So studierte sie Gemeinde- und Religionspädagogik, und inzwischen ist sie Fachberaterin für gemeindliche Arbeit mit Kindern in der evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Ist unterwegs zwischen Schwedt und Havelberg, Görlitz, Bad Muskau und Berlin.

Was als Freizeitbeschäftigung begonnen hatte, biblische Geschichten zu erzählen, bringt sie inzwischen anderen bei. Rund 30 ausgebildete Bibelerzähler gibt es. "Ich habe schon immer gern erzählt", sagt sie. Ein wichtiger Anstoß dazu sei schließlich auch von Ruth Martin gekommen. "Die konnte Geschichten erzählen! Das hat mich in den Bann gezogen und fasziniert", sagt Simone Merkel. Und ihr eigenes Talent hätte sie in den Jahren "weiter profiliert". Seit 2015 ist sie nun mit Erzählabenden unterwegs.

Große Menschheitsgeschichten sind in der Bibel überliefert und aufbewahrt. Über sie wolle wieder berichtet werden. Simone Merkel erzählt die biblischen Geschichten neu. Sie erzählt sie respektvoll gegenüber der Überlieferung und in großer Offenheit gegenüber der heutigen Suche nach dem Leben. "Die Bibel bietet alles. Gleichnisse, historische Berichte, Ereignisse, Schuld, Versagen, Erfolg - es ist alles drin", sagt die 52-Jährige. Genau wie im Leben eines jeden Einzelnen. Es ginge daher immer sehr rasch, sich aufs Publikum einzustellen und in den Dialog zu treten. "Der Erzähler erzählt, was er weiß. Der Zuhörer hört, was er braucht. Erzählen, Hören, das sind Weite und Freiheit. Das ist Leben", schwärmt sie. Und das will sie mit ihren Nacherzählungen aus der Bibel an jedem Abend nahe bringen.

"Simone Merkel erzählt authentisch, unverstellt und frei", heißt es in der Ankündigung einer Veranstaltung, zu der am Ostersonntag ins Magazingebäude im Museumspark eingeladen wird. Einer Einladung, ihren Worten zu folgen, und dennoch einen eigenen Weg zu beschreiten. Dem Fest angemessen hat die Bibelkennerin"Aufstehgeschichten" ausgewählt.

Biblische Geschichten frei erzählt von Simone Merkel, um 19 Uhr, musikalische Begleitung Cornelia Trantow (Geige).

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG