Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

TSC-Sportler bereiten Höhepunkt intensiv vor

Turnen
Gala lässt Akteure im Vorfeld schwitzen

Sister Act: In Anlehnung an diesen Kultfilm haben die TSC-Sportler eine Aufführung mit Nonnen und Papst, alias Boris Lindenberg, intensiv einstudiert.
Sister Act: In Anlehnung an diesen Kultfilm haben die TSC-Sportler eine Aufführung mit Nonnen und Papst, alias Boris Lindenberg, intensiv einstudiert. © Foto: Heiner Böhme
Udo Plate / 11.01.2018, 19:37 Uhr - Aktualisiert 11.01.2018, 19:53
Strausberg (MOZ) Die mehr als 400 Mitglieder des TSC Strausberg bereiten sich derzeit gemeinsam auf ihre traditionelle Turn-Gala vor. Beim Training der Erwachsenen gab es einen ersten Eindruck davon, was die Zuschauer der drei bereits ausverkauften Veranstaltungen am Sonnabend, 27. Januar, um 15 sowie 18.30 Uhr und 28. Januar ab 15 Uhr erwartet.

Die Erwachsenen und jugendlichen Geräteturner lassen in der Petershagener Giebelsee-Halle flotte Nonnen mit dem Seil springen. In der amerikanischen Filmkomödie "Sister Act" war das erstmals 1992 zu sehen. Es ist erstaunlich, welch schwierige Kombinationen mit dem Seil im langen Gewand der Nonnen möglich sind. Bei der Betrachtung, wie geschickt sich die Nonnen in der langen Kleidung bewegen, wird die eigentliche Herkunft des Wortes "Gewandtheit" deutlich. Das Seilspringen hat es vom früheren Kinderklassiker auf der Straße über den heutigen Fitness-Kult bis ins Film-Kloster des TSC Strausberg geschafft.

Mit hohem Tempo und Geschick setzen die "Schwestern" ihre Mission mit großen bunten Bällen fort. Ein Dutzend Nonnen und Bälle verwirren das Auge mit schnellen Wechseln. Dahinter wirbeln auf der Sprungbahn Könner ihre Salti, Rollen und Schrauben in die Höhe. Am Schwebebalken, Barren und Reck wird flott geturnt. Aber hier bei aller Gewandtheit der Aktiven, nicht im Nonnengewand. Das gebietet die Sicherheit.

Das geordnete Durcheinander erhält seine Struktur von dem mitreißenden Takt der Filmmusik, die über allen Tänzen und artistischen Einlagen schwingt. Das Ganze findet erst ein Ende, als der Papst sich den Nonnen zeigt.

Die über 30 Mitwirkenden geben dem Auftritt gegenwärtig noch den letzten Schliff. Aber das ist für etliche Aktive nicht die einzige Aufgabe. Die Trainer und Übungsleiter sind auch für die Auftritte ihrer Trainingsgruppen verantwortlich. Andere Teilnehmer sind für den Gesamtablauf der Gala und die Logistik zuständig. Wie sich alle dieser Doppelbelastung stellen, ist durchaus bemerkenswert.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG