Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Besuchermagnet
Gute Bilanz des 4. Strausberger Orgelsommers

Strausbergs Kantor am Mikrofon: Christoph Bornheimer beherrscht nicht nur das Spiel auf den Tasten.
Strausbergs Kantor am Mikrofon: Christoph Bornheimer beherrscht nicht nur das Spiel auf den Tasten. © Foto: Andreas Prinz
Jens Sell / 27.08.2018, 20:47 Uhr
Strausberg (MOZ) Noch ist nicht vollständig ausgezählt und addiert, aber eins steht fest: Der vierte Strausberger Orgelsommer zog so viele Musikfreunde in die Marienkirche wie keine Konzertserie zuvor.

„Wir hatten mehrere Konzerte mit mehr als 120 Besuchern“, sagte Kantor Christoph Bornheimer am Montag, „das gab es im Vorjahr so noch nicht.“ Da 2017 rund 1000 Besucher bilanziert wurden, rechne er diesmal mit einer deutlich größere Zahl.

Nicht nur in den Zahlen, auch in den Zuhörer-Meinungen zeigt sich die positive Resonanz. So hat der Kantor am Ende des Abschlusskonzertes am Sonntag eine kleine Publikumsumfrage gestartet, die ihn in seinem unkonventionellen Ansatz der Gestaltung dieser Konzertreihe bestärkt: „Den Leuten gefiel vor allem die Vielfalt der Konzerte von der Instrumentierung bis zur Musikauswahl“, berichtet Christoph Bornheimer. Besonders lebhafte Zustimmung hatte das Konzert der einzigen hauptamtlichen Kino-Organistin Anna Vavilkina in Verbindung mit der Aufführung einer Stummfilmkomödie hervorgerufen.

„Für 2019 habe ich mir vorgenommen, mehr Kinder und Jugendliche mit den Konzerten anzuziehen“, blickt Christoph Bornheimer voraus. Er wolle mit seinen Mitstreitern in der evangelischen Kirchengemeinde mehrere Ansätze dafür diskutieren. Seine Idee sei, vor dem eigentlichen Konzert eine Kurzfassung für Kinder vorzuschalten. Dort könnten Familien mit ihren Kindern hinkommen oder auch Jugendliche: „Das wäre ein moderiertes Konzert, in dem die Instrumente und Musikstücke erläutert würden“, sagt Bornheimer. Und es müsse ja nicht länger als 25 Minuten dauern.

Das letzte diesjährige Konzert am Sonntag war wieder sehr gut besucht. „Es gab schon ein bisschen Wehmut, dass die Reihe schon wieder vorbei ist“, berichtet der Kantor. Doch weiß er, dass die Begrenztheit der Konzerte auch ihre Attraktivität unterstreicht und das Interesse hochhält.

Seit Montagmorgen ist Christoph Bornheimer übrigens mit einem Dutzend Heidelberger Kirchenmusik-Studenten in Ostfriesland, Stade und Hamburg auf Orgelexkursion unterwegs: 20 Orgeln in einer Woche stehen auf dem Programm.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG