Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wirtschaft
Bürgerinitiative klagt gegen Hähnchenmast

Symbolfoto eines Rednerpults
Symbolfoto eines Rednerpults © Foto: pixabay
Jens Sell / 05.12.2018, 08:00 Uhr
Strausberg (MOZ) Gegen den Bau der großen Hähnchenmastanlage in Hohenstein und die Erweiterung der Biogasanlage der Landfarm soll jetzt im Auftrag der Bürgerinitiative Hohenstein der Naturschutzverband Nabu Klage einreichen. Finanziert werden müsse diese aber von den Bürgern, sagte einer der Protagonisten, Kurt Zirwes, gegenüber der Märkischen Oderzeitung: „Wir bewegten Bürger fürchten, finanziell damit überfordert zu werden. Setzen uns aber für das Wohl aller Hohensteiner und auch Strausberger ein. Deshalb bitten wir unsere Mitbürger um Unterstützung, ganz konkret um Spenden für die Prozess- und Anwaltskosten.“

Schon der Strausberger Weihnachtsmarkt vom 14. bis 16. Dezember soll dafür genutzt werden. So wollen die Mitglieder der Bürgerinitiative dort die Strausberger und andere Besucher direkt ansprechen und um ihre Unterstützung bitten. Gerne würden sie auch einen Infostand an der Marienkirche zum Weihnachtsmarkt aufbauen. Außerdem wollen sie die Serviceclubs wie Rotarier und Lions ansprechen und auch das Kinder- und Jugendparlament für das Thema sensibilisieren. Mit ihrer Klage versuchen die Mitglieder der Bürgerinitiative zu verhindern, dass die Bewohner des Strausberger Ortsteils unter Immissionen der Mastanlage für 150 000 Hähnchen leiden und deren Mist in der modifizierten und erweiterten Biogasanlage verarbeitet wird. Bürgermeisterin Elke Stadeler hatte in der Stadtverordnetensitzung am vergangenen Donnerstag Informationen über eine „wesentliche Änderung der Biogasanlage Hohenstein“ für den nichtöffentlichen Teil angekündigt. Jörg Piprek, Geschäftsführer der Hohensteiner Landfarm GmbH, war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. (js)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG