Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bildung
Plakate für die Demo in Berlin gestaltet

Protest am Tag des Ehrenamtes: Die FSJ-ler Jürn, Eddy, Mario, Luisa und Franzi bereiten sich in der Arche auf die Demo vor. Auf einem der Schilder ist zu lesen: „Und es ist doch möglich! # Vorbild Hessen“. In diesem Bundesland wird das Ehrenamt gewürdigt, in dem die Freiwilligen nur einen Euro je Ticket zahlen.
Protest am Tag des Ehrenamtes: Die FSJ-ler Jürn, Eddy, Mario, Luisa und Franzi bereiten sich in der Arche auf die Demo vor. Auf einem der Schilder ist zu lesen: „Und es ist doch möglich! # Vorbild Hessen“. In diesem Bundesland wird das Ehrenamt gewürdigt, in dem die Freiwilligen nur einen Euro je Ticket zahlen. © Foto: Gerd Markert/MOZ
Margrit Meier / 05.12.2018, 08:45 Uhr - Aktualisiert 05.12.2018, 09:07
Neuenhagen bei Berlin (MOZ) Heute, 10 Uhr, beginnt im Köllnischen Park an der Senatsverwaltung in Berlin eine Demonstration. Daran werden junge Menschen aus Märkisch-Oderland teilnehmen.

Jene, die ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr beim Internationalen Bund absolvieren oder den Bundesfreiwilligendienst angetreten haben. „Wir demonstrieren unter dem Motto Freie Fahrt für Freiwillige“, sagt Sprecher Mario Lindemann. Hintergrund: Diese Ehrenamtler bekommen ein Taschengeld von durchschnittlich 260 Euro im Monat, von dem sie auch Bus- und Bahntickets bezahlen müssen „Bei mir sind das monatlich 65 Euro, um von Hennickendorf zum IB in die Berufsschule nach Neuenhagen zu kommen.“ Dort absolviert Lindemann ein Freiwilliges Jahr, um zu helfen, aber auch, um herauszufinden, ob sein Berufswunsch, Lehramt zu studieren, wirklich der Richtige für ihn ist. Andere junge Leute arbeiten in der Lebenshilfe, der onkologischen Reha-Klinik Buckow, Kitas und Schulen. Der 5. Dezember ist der Tag des Ehrenamtes, an dem bundesweit das Engagement Freiwilliger gewürdigt wird. Darauf hoffen auch die jungen Demonstranten.(mei)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG