Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kommunalpolitik
Sicherheit contra Bürokratie

Feuerwehr Symbolbild
Feuerwehr Symbolbild © Foto: Patrik Rachner
Margrit Meier / 06.12.2018, 06:30 Uhr
Hönow (MOZ) Ortsvorsteher Christian Klahr hat sich in einem Schreiben an Innenminister Karl-Heinz Schröter gewandt. Darin äußert er sein Unverständnis, dass die  Landesregierung nicht bereit ist, den Bau der neuen Feuerwache in Hönow finanziell zu unterstützen. Bürgermeister Karsten Knobbe (Linke) und Baufachbereichsleiterin Angela Schnabel hatten sich in der jüngsten Gemeindevertretersitzung positioniert. Nach einer ersten Zusage durch das Ministerium habe es Nachbesserungsforderungen beim Antrag gegeben, die sofort nachgereicht wurden. Erst auf Nachfrage durch die Hoppegartener Verwaltung wurde dann vom Ministerium lapidar mitgeteilt, dass es doch keine Förderung gibt, weil der Topf leer sei.

Christian Klahr beschreibt in seinem Brief die Mühen der Feuerwehrleute, wenn sie zu Einsätzen gerufen werden. Sie müssen mit ihren Privatfahrzeugen die dicht befahrene L 33 mit großem Zeitverlust queren, um dann von der alten Wache aus mit Blaulicht, und dann Vorrang, über diese Straße zurück zum Einsatz eilen zu können. „In Hönow haben wir vier Kitas und bauen eine neue größere Grundschule. Gleichzeitig befindet sich hier ein großer Seniorenstift sowie viele alten- und behindertengerechte Wohnungen. Auch die alte Siedlung ist geprägt durch einen weiteren Zuwachs an jungen Familien und älter werdenden Bewohnern. Sicherheit ist also notwendig“, schreibt Klahr.

Deshalb sei es nicht verständlich, dass der Antrag der Gemeindeverwaltung auf Fördermittel keine Berücksichtigung erhalten habe. „Mögliche kleine fehlende oder unzureichende Antragsformulierungen sollten und dürfen keine Begründung sein“, schreibt Klahr. Die Sicherheit für die Menschen solle im Vordergrund stehen. Die neue Feuerwache würde sich jenseits der L 33 befinden, Einsatzzeiten und -wege verkürzen.

Klahr hofft auf eine Antwort noch vor Weihnachten. Sicherheit dürfe keine Frage der Bürokratie sein.(mei)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG