Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wirtschaft
Schiebung im Planungsbüro

Areal der Rennbahnallee 83: Ein altes Gebäude in unmittelbarer Nähe der Villa wurde bereits abgerissen, ein Einfamilienhaus auf dem Gelände bleibt nun aber doch stehen. Geplant ist zudem der Bau von elf neuen Häusern mit insgesamt 60 Wohneinheiten.
Areal der Rennbahnallee 83: Ein altes Gebäude in unmittelbarer Nähe der Villa wurde bereits abgerissen, ein Einfamilienhaus auf dem Gelände bleibt nun aber doch stehen. Geplant ist zudem der Bau von elf neuen Häusern mit insgesamt 60 Wohneinheiten. © Foto: Gerd Markert
Margrit Meier / 10.01.2019, 06:45 Uhr - Aktualisiert 10.01.2019, 09:35
Hoppegarten (MOZ) Geht es nach der Mehrheit des Bauausschusses, kann schon bald der Entwurf des Bebauungsplanes Rennbahnallee 83 öffentlich ausgelegt werden. Allerdings sollen noch Festlegungen über die Fassadengestaltung der Gebäude direkt an der Straße getroffen werden.

Nachdem der Vorentwurf für das Bauvorhaben an der Rennbahnallee 83 von November bis Anfang Dezember öffentlich auslag und zuvor schon die Behörden um ihre Anregungen und Einwendungen gebeten wurden, liegt nun der überarbeitete Bebauungsplan den Gemeindevertretern vor. „Alles, was es da an Einwendungen gab, haben wir betrachtet, in unsere Pläne eingearbeitet und das gesamte Baugebiet ein bisschen Richtung Nord-West verschoben“, berichtete Planer Frank Koroschetz im Bauausschuss. Vorgesehen ist nun der Bau von noch elf neuen Gebäuden. Ein auf dem Areal befindliches Einfamilienhaus soll doch erhalten bleiben. Hinzukommt die alte Villa, die denkmalgerecht res-tauriert wird. Aus ihr entfernt wurde alles Nicht-Historische, zum Beispiel Zwischendecken. „Wir haben jetzt den Bautenzustand von etwa 1911 und wollen, soweit es geht, den historischen Grundriss nutzen“, sagte Koro-schetz. In Zusammenarbeit mit der Denkmalbehörde geht es in die Detailplanung. Auch die historische Dachform soll wieder entstehen, das geht nur, indem die Hälfte etwa neu gebaut wird. Im ehemaligen Landschaftsgarten sei ein Brunnen wieder entdeckt worden. Das war nicht unwichtig, bilden doch Brunnen, Wintergarten und Eingangsbereich eine Achse.

Den Denkmalpflegern ist es wichtig, dass die Villa weiter an der Rennbahnallee erlebbar ist. Ihr First überragt deshalb um rund vier Meter die an der Straße geplanten zwei Dreigeschosser. Die werden etwa 16 Meter von der Straße abgerückt gebaut. Nördlich sind fünf zweigeschossige Gebäude, im zentralen Bereich zwei viergeschossige und zwei dreigeschossige Wohnhäuser geplant mit insgesamt 60 Wohneinheiten. Die innere Erschließung erfolgt über eine öffentliche Straße und private Wege, Auto-Stellplätze werden auf dem Areal und in einer Tiefgarage errichtet.

Die Wald- und Naturschutzflächen, betont Koroschetz, werden nicht angefasst. Er überraschte im Ausschuss mit der Aussage, dass die Geschosswohnungen und die Doppelhaushälften allesamt als Mietobjekte und nicht als Eigentum angeboten werden. Nach der oben erwähnten Auslegung haben die Planer die Neubauten verschoben, einen davon etwa sechs Meter von der Villa weg in Richtung Westen.

Diskussionen gab es um die Gestaltung der Neubauten an der Rennbahnallee. Gemeinsam mit dem Planer sollen nun grobe Vorgaben, wie etwa Dachform und Gliederung, festgezurrt werden. Nur jetzt, in dieser Planungsphase, betonte Bau-Fachbereichsleiterin Angela Schnabel, sei dies noch möglich.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG