Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Die Männer des MTV Altlandsberg schaffen einen 36:26-Sieg gegen die SG Uni Greifswald/Loitz. Es war das letzte Heimspiel der Saison.

Handball
Platz drei nach langer Saison

Verabschiedet: Philipp Gohl absolvierte sein letztes Saisonspiel für den MTV. Er kehrt zurück nach Ludwigsfelde.
Verabschiedet: Philipp Gohl absolvierte sein letztes Saisonspiel für den MTV. Er kehrt zurück nach Ludwigsfelde. © Foto: Edgar Nemschok
Christian Untermann / 17.04.2019, 23:45 Uhr
Altlandsberg (MOZ) Die Saison in der Handball Oberliga Ostsee-Spree ist so gut wie beendet. Die Männer von Trainer Tilo Leibrich werden am Ende dann den dritten Platz in der Tabelle doch noch festhalten können. Noch ein Spiel steht aus. Am 27. April geht es nach Berlin zur Sp. Vg. Blau-Weiß.

Furioser Auftakt

Der MTV startete mit Tempo aus einer sicheren Defensive und einem gut aufgelegten Philipp Pohl im Kasten und konnte bis zur 12. Minute auf 8:2 davonziehen. Doch die Loitzer konnten nun auch ihre Qualitäten unter Beweis stellen und vor allem durch das Zusammenspiel mit zwei Kreisläufern zu einfachen Toren kommen oder aber Siebenmeter herauszuholen.

Die Gäste aus dem Norden  schafften es bis zur Halbzeitpause auf drei Tore zu verkürzen und so ging es mit einem 15:12 für den MTV in die Kabinen. Die Altlandsberger schworen sich nochmals ein und konnten direkt nach der Pause auf 16:12 erhöhen, durch niemand geringeren als Simon Kapa, der ein gelungenes Comeback feierte und dieses mit sechs Toren krönte.

Unter sehr guter Regie durch Christian Untermann auf der Rückraum Mitte Position, schafften es die Altlandsberger wieder ein gutes Polster zwischen sich und die Loitzer zu legen. Auch eine Manndeckung gegen Untermann und Riegler brachte die Altlandsberger nicht aus der Ruhe.

Bis zum 28:23 durch die Loitzer konnten diese einigermaßen auf Schlagdistanz bleiben, bevor der MTV binnen zwei Minuten auf 31:23 erhöhte. Den Schlusspunkt der Partie setzte der in der zweiten Halbzeit überragend aufspielende Toni Schäl und das 36:26 leuchtete auf der Anzeigetafel auf.

Ihren letzten Auftritt vor heimischen Publikum im Dress des MTV feierten Stefan Kurth und Philip Gohl. Philipp Gohl erhielt von den Altrepräsentativen Peter Zielke und Klaus Krüger die MTV interne Torjägerkanone. 123 Tore steuerte Philipp Gohl zum dritten Tabellenplatz der Oberliga Ostsee Spree in der bisherigen Saison bei.

Der letzte Dank des Tages gehörte dann den fleißigen Helfern im Hintergrund, ohne die der wöchentliche Ablauf der Heimspiele nicht möglich wäre. Alles in allem ein gelungener Heimspielabschluss und man darf sich schon jetzt freuen in der nächsten Saison wieder in der Erlengrund-Halle auf Punktejagd zu gehen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG