Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

An der Dolgeliner Grundschule beteiligen sich die Dritt- und Viertklässler an der weltweit größten Geschenkaktion für bedürftige Kinder.

Benefizaktion
Dolgeliner Schüler machen mit bei "Weihnachten im Schuhkarton"

Ein bisschen Freude für Gleichaltrige in Osteuropa: Dolgeliner Schulkinder haben am Donnerstag mit Religionslehrerin Corinna Rotzoll viele kleine Geschenke für die Aktion "Weihnachten im Schukarton" gebastelt.
Ein bisschen Freude für Gleichaltrige in Osteuropa: Dolgeliner Schulkinder haben am Donnerstag mit Religionslehrerin Corinna Rotzoll viele kleine Geschenke für die Aktion "Weihnachten im Schukarton" gebastelt. © Foto: Cornelia Link-Adam
Cornelia Link-Adam / 08.11.2019, 07:30 Uhr
Dolgelin (MOZ) Ich habe im vergangenen Jahr in der dritten Klasse schon mitgemacht, Bürste und Zopfgummis gespendet und finde die Aktion wirklich gut", sagt Lommer Lorelei Schmidt (9) aus Alt Mahlisch. Die Viertklässlerin sitzt am Donnerstagnachmittag am Tisch eines Klassenraums der Dolgeliner Grundschule "Josef Vervoort" und knüpft aus kleinen Gummi-Bändern sogenannte Loop-Armbänder zusammen. "Die dürfen dann mit auf Reisen", sagt sie und meint damit die Geschenk-Aktion "Weihnachten im Schuhkarton".

Alle Klassenstufen beteiligt

Vor Lommer auf dem Tisch sind schon viele Geschenke für bedürftige Kinder ausgebreitet. Mitgebracht hat sie Corinna Rotzoll. Die Religionslehrerin hat mehrere schon gefüllte Schuhkartons dabei, als Anschauungsmaterial. "Weihnachten im Schuhkarton" ist Teil der weltweit größten christlichen Geschenkaktion für bedürftige Kinder "Operation Christmas Child". Jedes Jahr wird im November weltweit kleine Päckchen gepackt, für Kinder, die wohl kaum schöne Geschenke bekommen werden und sich daher über ein Weihnachts-Karton voller Überraschungen freuen. Seit Jahren bindet Religionslehrerin Corinna Rotzoll die Aktion in ihren Unterricht mit ein. "Man könnte viele biblische Geschichten dazu erzählen, aber heutzutage gibt’s ja auch schon tolle Filme." So wird sie den Dolgeliner Dritt- und Viertklässlern noch einen Film über die Geschenke-Aktion zeigen. Aber damit den dieses Mal zehn beteiligten Kindern die Aktion plastischer wird, führt sie die Inhalte der Päckchen vor, erklärt, was gespendet werden darf und bittet darum, dass die Kinder auch noch kleine Geschenke von daheim mitbringen. Egal ob Stifte oder Socken – möglichst Neuware, gern auch noch mit Preisschild, betont die Lehrerin. Als Anreize hat sie auch noch Spenden vom Hort mitgebracht, stellt Memo-Spiele, Puzzle, Kartenspiele vor. "Stellt euch vor, was ihr gerne geschenkt bekommen würdet", sagt Corinna Rotzoll.

Neben den Loop-Armbändern, welche die Viertklässler Mercedes, Max, Lommer und Tyler eifrig basteln, sind am Nebentisch zudem sechs Drittklässler zugange. Sie malen bunte Bilder auf großes Papier wie Tannenbäume, Weihnachtsmänner aber auch Sonnen und Geschenkeboxen. Außerdem gestalten sie Anhänger bunt und malen Aufkleber aus. Auch werden schon Schuhkartons mit buntem Weihnachtspapier eingeschlagen.Kommende Woche werden die Dolgeliner Kinder am Donnerstag im Religionsunterricht wieder treffen und die Päckchen packen. Corinna Rotzoll greift die Aktion in den Klassenstufen 3 bis 6 auf. Darüber hinaus beteiligen sich die Grundschüler in Seelow und Alt Zeschdorf derzeit wieder an der Weihnachtsaktion. Denn auch dort unterrichtet Corinna Rotzoll und wirbt für die Aktion. Während die Jüngeren vorrangig Geschenke malen und basteln, gibt es von den älteren Schülern sogar Vorträge über vorherige Aktions-Beteiligungen oder Zustände in den Ländern in Osteuropa, sagt die Lehrerin.

Abgabe bis 15. November

Noch bis 15. November geht die Aktion. "Im Vorjahr sind weit über 200 Päckchen aus den Schulen und von privat gespendet worden", erinnert sich Corinna Rotzoll. Abgeben kann man sein Päckchen zu den üblichen Öffnungszeiten im Seelower CVJM-Haus und im Familienzentrum "Nest". Von dort aus kommen die Schuhkartons nach Frankfurt zur Sammelstelle, werden dann in der Berliner Weihnachtswerkstatt versandfertig gemacht und reisen per LKW in Länder nach Osteuropa, wo Kirchengemeinden die Kartons in Schulen, Kitas, Heime und Projekte verteilen.

Aktion Weihnachten im Schuhkarton

Jeder kann selbst einen Schuhkarton füllen, bunt bekleben und damit Kindern in Osteuropa eine Freude machen. Außen sollte notiert werden, ob der Karton für Junge oder Mädchen ist, dazu die Altersklasse (2-4; 5-9 oder 10-14 Jahren). In den unverschlossenen Karton dürfen Spielsachen wie Murmeln, Kartenspiele, Kuscheltiere, Schulmaterial, Kleidung wie Mützen und Socken, auch originalverpackte Zahnbürsten und Kämme aber auch Süßigkeiten wie Vollmilchschokolade, Bonbons und Gummibärchen (mind. haltbar bis März). Abgeben kann man seinen Schuhkarton im Seelower CVJM-Haus und im Familienzentrum Nest zu deren Öffnungszeiten bis 15. November. ⇥co

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG