Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Chöre aus dem Kirchenkreis sowie Orchester und Solisten begeisterten Zuhörer in Müncheberg und Strausberg.

Konzert
Viermal Bach mit vielen Stimmen

Besonderes Musikerlebnis: In Münchebergs St. Marien gab es viel Applaus für die von Maraike Schäfer dirigierten Mitwirkenden des großen Chorkonzerts.
Besonderes Musikerlebnis: In Münchebergs St. Marien gab es viel Applaus für die von Maraike Schäfer dirigierten Mitwirkenden des großen Chorkonzerts. © Foto: Thomas Berger
Thomas Berger / 22.12.2019, 20:42 Uhr
Müncheberg Es ist schon ein ganz besonderes Projekt: Sängerinnen und Sänger aus mehreren Chören des Kirchenkreises sowie die Instrumentalisten des Orchesters Musica 1219 und vier Solisten haben bei zwei Konzerten am vierten Adventswochende mit vier Stücken aus dem reichen Schaffen von Johann Sebastian Bach dem Publikum besonders besinnliche anderthalb Stunden beschert. Am Konzert wirkten der Kirchenchor St. Marien Strausberg, Musica Vocale Altlandsberg, der A-cappella-Chor Strausberg, der Hugo-Distler-Chor und der Gemischte Chor Strausberg mit. Dirigiert von Maraike Schäfer, die zusammen mit Lothar Kirchbaum auch die Gesamtleitung hatte, liefen die Beteiligten schon am Sonnabend in Münchebergs Stadtpfarrkirche St. Marien zur Hochform auf. Mit dem geschmückten Weihnachtsbaum im Hintergrund, dem leuchtenden Stern über ihren Köpfen und den dicken Feldsteinmauern neben sich, entfaltete der Chor mit der besonderen Akustik des Kirchenschiffs an mehreren Stellen eine beachtliche Klangkraft. Zum Beispiel die Zeile "Alleluja, gelobet sei Gott" erfüllte da den ganzen Raum.

Die vier Partien  – "Nun komm, der Heiden Heiland", "Ich freue mich in dir", "Uns ist ein Kind geboren" und "Gelobet seist du, Jesu Christ" – sind anspruchsvolle Werke. Doch sowohl der aus den diversen Ensembles zusammengefügte Chor als auch die vier Solisten Rosemarie Arzt (Sopran), Dörthe Haring (Alt), Mads Elung-Jensen (Tenor) und Daniel Wendler (Bass) bewältigten alle Herausforderungen mit Bravour. Ein gelungener Auftritt, fand nicht nur Münchebergs Pfarrerin Karin Bertheau in ihren finalen Dankesworten. Übrigens war ihr Altlandsberger Amtsbruder Johannes Menard mit unter den Chorsängern.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG