Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Terminhinweis
Erinnerung an Befreiung vor 75 Jahren in Kienitz

Symbolfoto
Symbolfoto © Foto: pixabay
MOZ / 14.01.2020, 13:15 Uhr
Kienitz (MOZ) Der Landkreis Märkisch-Oderland und die Gemeinde Letschin gedenken am 31. Januar, dem 75. Jahrestag der Befreiung vom nationalsozialistischen Regime. Zum Jahrestag der ersten Brückenkopfbildung der Roten Armee auf dem Westufer der Oder  laden der Landkreis und die Gemeinde zu einer Veranstaltung ein, um den gefallenen sowjetischen Soldaten, den Gefallenen auf deutscher Seite sowie den Opfern der Zivilbevölkerung zu gedenken.

Die öffentliche Gedenkveranstaltung beginnt um 11 Uhr am Panzerdenkmal in Kienitz. Nach den Gedenkworten der Ehrengäste werden Kränze am Panzerdenkmal und am Denkmal für alle Opfer des II. Weltkrieges niedergelegt. Als Ehrengäste werden der Botschafter der russischen Föderation, Sergej J. Netschajew, der Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Dietmar Woidke und der Vorsitzende des Deutsch-Russischen Forums e.V., Matthias Platzeck erwartet.

Im Anschluss daran findet für angemeldete Gäste um 13 Uhr in der Kienitzer Gaststätte "Zum Hafen" mit dem Friedensforum ein Podiumsgespräch zu Fragen der aktuellen Rolle der einstigen alliierten Siegermächte bei der Erhaltung des Friedens statt. "Wir freuen uns, zum Forum die Präsidentin des Landtages Brandenburg, Ulrike Liedtke, den Vorsitzenden des Landesverbandes des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Gunter Fritsch und Vertreter der Botschaft begrüßen zu dürfen", informiert Kreissprecher Thomas Berendt.

Am 31. Januar 1945 überschritten Vorausabteilungen der sowjetischen 5. Stoßarmee und der 2. Garde-Panzerarmee die Oder und bildeten einen Brückenkopf, den sie weiter ausbauten. 1970 wurde anlässlich dieses Ereignisses im Ort eine Gedenkstätte mit einem Panzer vom Typ T-34 errichtet.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG