Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Freizeit
Erste Skatmeisterschaft in Lebus

Mit Pokal: Das Team der Scholle holten sich bei der 1. Lebuser Skatmeisterschaft den Mannschaftssieg.
Mit Pokal: Das Team der Scholle holten sich bei der 1. Lebuser Skatmeisterschaft den Mannschaftssieg. © Foto: Maik Schwarz
MOZ / 26.03.2020, 03:00 Uhr - Aktualisiert 26.03.2020, 12:31
Lebus (MOZ) Jüngst hat die 1. Lebuser Skatmeisterschaft auf dem Schloßberg stattgefunden.

Dazu hatten sich die Schloßberger Skatfreunde auch die Skatfreunde der Scholle aus Lebus eingeladen. "Jede Mannschaft stellte acht Spieler ein", teilte Maik Schwarz mit. Gereizt und gespielt wurde an vier Tischen mit je zwei Spielern aus jeder Mannschaft. Nach Ende der ersten Runde wurde eine Pause eingelegt. Der Gastgeber hatte traditionell ein deftiges Eisbein serviert.

Am Ende des Abends lagen drei Spieler über 2000 Punkte ganz vorn. Der gesponserte Siegerpokal durch erspielte 2073 Punkte ging an Frank Kütbach vom Schloßberg. Zweitplatzierter mit 2049 Punkten wurde Maik Schwarz von den Schloßbergern. Drittplatzierter wurde mit 2009 Punkten Lothar Jahn als bestplatzierter Schollenspieler. In der Mannschaftswertung konnten die Skatfreunde der Scholle mit 12319 Punkten den Siegerpokal in Empfang nehmen. Die Schloßberger Mannschaft kam auf 10980 Punkte. Am Ende des gemütlichen Abends wurde ein schon bald folgender Termin von allen Anwesenden anberaumt. Dann gilt es den Pokal zu verteidigen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Lars Voller 26.03.2020 - 15:23:23

Wer sich jetzt fragt, ...

... wie eine solche Veranstaltung mit Blick auf § 5 der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung überhaupt stattfinden kann: Unsere Spitzenpolitiker in Brandenburg haben die ganzen Verbote nicht mit einer Sanktion gekoppelt. Wie effektiv solche Verbote dann überhaupt noch sind, macht dieser Artikel hier ja recht deutlich.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG