Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zwischen Basdorf und Grüneberg flogen Fäuste

Fußballspiel nach Schlägerei abgebrochen

In der 50. Minute flogen in der Partie zwischen Basdorf und Grünenberg Fäuste (Symbolfoto),
In der 50. Minute flogen in der Partie zwischen Basdorf und Grünenberg Fäuste (Symbolfoto), © Foto: Patrik Rachner
Steffen Kretschmer / 29.01.2018, 14:06 Uhr
Grüneberg (OGA) Für das, was Jan Toron am Sonntag erlebte, findet er nur wenig Worte. "Grauenvoll" nennt der Fußball-Schiedsrichter das Geschehen im Testspiel zwischen dem FSV Basdorf und der TSG Fortuna Grüneberg, welches nach einer Schlägerei in der 50. Minute beim Stand von 2:2 abgebrochen werden musste.

Eigentlich sei alles ganz normal gewesen, meint Toron. Nichts habe auf einen solchen Vorfall hingedeutet. Warum es auf dem Platz eskalierte, kann der Referee weder erklären, noch nachvollziehen. Zunächst sei es ein Geschubse gewesen. Aber: "Auf einmal flogen die Fäuste und niemand wusste, wieso."

In einer Ecke des Spielfeldes gerieten der Basdorfer Stephan Stenzel und die Grüneberger Hussein und Kamel Berjawi derart aneinander, dass plötzlich nichts mehr ging. "Niemand hat sie beruhigt bekommen. Sie mussten massiv auseinandergerissen werden", berichtet Jan Toron, der allen drei Fußballern daraufhin Rot zeigte. "Es gab nichts mehr zu beschwichtigen."

Kurz hatte der Unparteiische überlegt, die Begegnung wieder anzupfeifen, sich dann aber dagegen entschieden. Zudem fertigte der Schiedsrichter einen Sonderbericht an. (Seite 13)

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG