Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kindertheater
Aktionstage zu bewusster Ernährung im Park in Liebenberg

Volkmar Ernst / 29.05.2018, 19:57 Uhr
Liebenberg (MOZ) Kulinarius Karottengold ist klein, rund und frech. Der Gnom versteht eine Menge von zarten Pflanzen und jungem Gemüse. Er weiß, was zu tun ist, damit die Pflanzen üppig wachsen, viele Früchte bilden und diese vor allem auch herrlich lecker schmecken.

Zu erleben ist er diese Woche im Park von Schloss Liebenberg, wenn das Kindertheater Eukitea aus Berlin auf die Freilichtbühne einlädt. Dort geht es dann auf die Reise ins Land „Ganz weit, weit fort“, wo die Menschen zwar alles haben und dennoch nicht zufrieden sind. Die Tomaten sind zwar rot, doch die Farbe leuchtet nicht. Auch der Duft und der Geschmack fehlen. Kein Wunder also, dass das Gemüse nicht schmeckt. Die Menschen essen es zwar, aber Freude daran haben sie nicht – doch Kulinarius Karottengold kann helfen.

„Lecker Essen – Aus 1 mach 4!“, so lautet das übergeordnete Thema der Aktionstage zur gesunden Ernährung, die von der DKB-Stiftung als Eigentümerin der weitläufigen Anlage in Liebenberg angeboten werden – und das gleich an vier Tagen. „Weil der Aktionstag im vergangenen Jahr so gut angekommen ist“, so die Erklärung von Dr. Thomas Steller dazu. „Wir wollen den Kindern zeigen, wie lecker und gesund Essen sein kann, wo es herkommt und  wie Speisen schnell und einfach zubereitet werden können“, erklärt er das Angebot. Das ist auch ein Grund für die Lehrer und Schüler der Exin-Grundschule, die sich Dienstag für den Besuch in Liebenberg angesagt hatten. „Wir wollten den Kindern in Vorbereitung auf den Kindertag am 1. Juni etwas Besonderes bieten. Das ist sozusagen der Ausflug in den Liebenberger Park. Der ist einfach toll. Hier können die Kinder herumtollen, bekommen den Garten gezeigt und dürfen später auch noch selbst Zitonenlimonade, Kräuterquark und Obstspieße herstellen. Das passt auch super dem Thema gesunde Ernährung, das wir im Unterricht noch vertiefen werden“, erklärt Lehrerin Ute Schröder, warum sie die Bewerbung auf das Angebot der DKB-Stiftung abgegeben hat.

Zufrieden mit dem Rücklauf ist auf alle Fälle Dr. Thomas Steller: „Wir haben 50 Schulen im Landkreis Oberhavel angeschrieben. Elf haben sich zurückgemeldet. Insgesamt kommen wir auf 500 Anmeldungen. Damit hatten wir gar nicht gerechnet.“ Die rege Beteiligung ist für ihn deshalb Bestätigung und zudem eine Überlegung wert, die Aktion im kommenden Jahr zu wiederholen. „Denn das Angebot scheint zu gefallen“, so Steller.

Zuerst gibt es zur Begrüßung einen kleinen historischen Exkurs in die Geschichte von Schloss Liebenberg, auf dem zwar nie ein König wohnte, das aber immerhin sogar von einem Kaiser besucht wurde. Dann stimmt das Präventionstheater auf den Aktionstag ein. Gemeinsam mit Jule und dem Gartengeist berichtet Gärtner Paul von Obst und Gemüse, die in seinem Garten wachsen und aus denen leckere Speisen zubereitet werden können. Das Besondere daran: Nach dem Stück geht es für die Kinder in den Garten, um Kräuter für den Quarkaufstrich zu sammeln. Imkerin Sonja Nerge zeigt, wie Bienen leben und Honig produzieren. Wer muss schon Brause kaufen, wenn er Zitronenlimonade selbst herstellen kann. Das geht ganz einfach, und sie  schmeckt köstlich, sind sich die Kinder einig.

Zitronenlimonade

Zwei Esslöffel heißes Wasser und einen Esslöffel Honig in ein Glas geben und gut schütteln, bis sich der  Honig aufgelöst hat. Die Zitrone halbieren, eine Scheibe zur Dekoration abschneiden, den Rest auspressen und in eine Kanne geben. Drei bis vier Minzblätter ebenfalls in die Kanne geben und mit 200 Milliliter Wasser auffüllen und gut durchmischen. Die abgeschnittene Zitronenscheibe als Zierde verwenden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG