Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kampfsport
Boxring kämpft um Talente

Steffen Kretschmer / 29.11.2018, 10:14 Uhr
Zehdenick (Moz) Es ist ein harter Kampf, den der Zehdenicker Boxring Jahr für Jahr immer wieder bestreiten muss. Doch wenn am 8. Dezember beim Wettkampf in Strausberg der letzte Gong der Saison zu hören sein wird, können die Mitglieder des Vereins ein absolut positives Fazit ziehen.

Es gehe auf vielen Ebenen in die richtige Richtung, freut sich Michael Ungar. Der Trainer des Boxrings ist sich sicher, „dass wir uns in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht haben. Jetzt können wir die Früchte langsam ernten. Denn die Leistungsentwicklung geht klar nach oben.“ Die Zehdenicker profitieren dabei auch von einer Kooperation mit der Box-Abteilung des MSV Neuruppin. „Es sind vier Jungs dabei, die auch Wettkämpfe bestreiten wollen. Außerdem ist der dortige Trainer Mike Schultz ein absoluter Stützpfeiler für uns, der wirklich gute Arbeit leistet.“ Nicht zuletzt sei es auch deshalb gelungen, einige Lücken mit Nachwuchsathleten zu schließen, die nach Abgängen entstanden waren, „sodass wir uns im oberen Drittel von mehr als 20 Vereinen in Brandenburg platzieren konnten.“

Das dies tatsächlich so ist, stellten die Zehdenicker vor einigen Tagen bei ihrem eigenen Kampftag um den Pokal des Bürgermeisters unter Beweis. Am Ende waren der ISK Halle und der Boxring mit jeweils vier Siegen an der Spitze gleichauf. Die Trophäe duften letztlich die Gäste mit nach Hause nehmen. „Warum soll der Pokal bei uns stehen?“, sagt Ungar, für den es ohnehin viel wichtiger ist, „dass wir viele sehr gute Kämpfe gesehen haben“.

Rückschläge? Die gibt es natürlich auch. So gibt es in Bezug auf das eigene Angebot an der Zehdenicker Linden-Grundschule derzeit wenig Positives zu vermelden. Im vergangenen Schuljahr musste die Arbeitsgemeinschaft Boxen mangels Interesses abgebrochen werden. Nach den Sommerferien blieb ein Neustart aus denselben Gründen aus. Doch in der eigenen Natur liegt es, zu kämpfen. „Den Kontakt zur Schule gibt es nach wie vor“, versichert Michael Ungar, weiterhin am Ball zu bleiben. „Das ist immer eine Frage der Generation und für uns schwierig vorherzusagen. Jeder Junge will natürlich erst einmal Fußball spielen. Und wenn dann mal jemand zum Boxen kommt, geschieht das oft auch nicht aus eigenen Stücken. Dann kommt der Anstoß von den Eltern und nicht von den Kindern.“

Geschichten wie die des Imran Khan sind es, welche die Verantwortlichen des Boxrings darin bestärken, das Richtige zu tun. Das Talent hat die Chance, im nächsten Jahr, auf die Sportschule in Frankfurt (Oder) zu wechseln. Für Ungar ein „absolut positives Beispiel. Denn er hat erst vor zweieinhalb Jahren in der Linden-Grundschule mit dem Boxen angefangen.“

Kampftag

Pokal des Zehdenicker

Bürgermeisters

■Duelle: 21 Wertungskämpfe

■Sieger: Am Ende waren der ISK Halle und der Zehdenicker Boxring mit jeweils vier Siegen und zwei Niederlagen gleichauf.

■Erfolgreiche Zehdenicker Kämpfer: Eddie Westphal, Elias Buhse, Imran Khan, Nino Rinkau

■Niederlagen: Die Tulshaev-Brüder, Bislan und Muslim, konnten sich gegen ihre starken Gegner aus Halle und Fürstenwalde nicht durchsetzen.

■Sparring: Abdulla Tarashev präsentierte seine Fähigkeiten in einer Sparringsgruppe zum Auftakt der Veranstaltung.

■Teilnehmende Vereine: BC Traktor Schwerin, UBV Schwedt/O., Veritas Wittenberge, 1. BC Altmark-Stendal, ISK Halle, BSV Potsdam, PSV Berlin, Süd-West 47 Berlin, Olympia 75 Berlin, BC 05 Fürstenwalde, Bundesstützpunkt Frankfurt (Oder), Zehdenicker Boxring⇥(zbr)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG