Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Weihnachtsmarkt
Sicherheitskonzept hat funktioniert

Wenn der echte Weihnachtsmann nach Himmelpfort bittet, wird es voll im Weihnachtsdorf.
Wenn der echte Weihnachtsmann nach Himmelpfort bittet, wird es voll im Weihnachtsdorf. © Foto: Wolfgang Gumprich
Pilz / 03.12.2018, 19:02 Uhr
Himmelpfort (MOZ) Als Erfolg verbuchen die Organisatoren und Veranstalter des Himmelpforter Weihnachtsmarktes die neuen Verkehrseinschränkungen und Sicherheitsbestimmungen in dem Weihnachtsdorf. „Das Ganze hat sich bestens bewährt, alles lief tatsächlich viel ruhiger als in den Vorjahren ab“, freute sich Matthias Paul, Geschäftsführer der Nordlicht GmbH und Leiter des Weihnachtshauses, am Montag auf GZ-Nachfrage.

Die Kommune hatte nach massiver Kritik und dem Rückzug der Freiwilligen Feuerwehr, die zuvor ehrenamtlich die Ordnung vor dem Weihnachtspostamt gewährte, die Klosterstraße vor dem Festplatz und dem Postamt für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Fürstenbergs Bürgermeister Robert Philipp (parteilos) begründete die Entscheidung mit der Pflicht, für die Sicherheit der vielen tausend Besucher der Weihnachtsmärkte sorgen zu müssen. „Es geht nicht etwa darum, dass wir für den wirtschaftlichen Erfolg der beteiligten Unternehmen sorgen wollen, sondern dass die Unfallgefahren vor allem für die Jüngsten beseitigt werden mussten“, betonte Philipp. Matthias Paul versicherte, er werde der Kommune gegenüber eine Bilanz ziehen.  (pilz) (Kommentar Seite 2)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG