Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Autobahnausbau
Landkreis hebt Brückensperrung auf

Wird wieder für den Verkehr freigegeben: die Brücke am Wendemarker Weg in Bärenklau
Wird wieder für den Verkehr freigegeben: die Brücke am Wendemarker Weg in Bärenklau © Foto: Marco Winkler
Marco Winkler / 11.01.2019, 12:47 Uhr
Bärenklau (MOZ) Seit dem 8. Dezember ist die Brücke am Wendemarker Weg in Bärenklau für den Autobahnausbau gesperrt. Der Landkreis hebt nun die Sperrung zu Montag, 14. Januar, wieder auf.

Zur Begründung teilt der Fachbereich Verkehr mit: „Auf der Baustelle finden jedoch seitdem keine Arbeiten statt, wie die Verkehrsbehörde von der Gemeinde Oberkrämer erfuhr.“ Die Verkehrszeichen, die lediglich Baufahrzeugen die Durchfahrt durch die Unterführung erlaubte, werden bis auf Weiteres abgedeckt und weggedreht, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Die für den Autobahnausbau zuständige Havellandautobahn GmbH informierte in dieser Woche, dass die Abrissarbeiten erst in der vierten Kalenderwoche beginnen sollen.  „Erst wenn die Arbeiten an der Autobahnunterführung tatsächlich anfangen, darf der Wendemarker Weg gesperrt werden“, so der Landkreis. Den Termin müsse die Havellandautobahn rechtzeitig in den Medien ankündigen, fordert die Straßenverkehrsbehörde. Wegen der Sperrung fahren auch die Busse der OVG anders. Die geänderte Linienführung wird auch während der Öffnung der Brücke bestehen bleiben.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG