Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Karneval
Falkenthaler Jecken grüßen mit einem „FKK Helau!“

Blick in die Vergangenheit: Prinz Heini I. und ihre Lieblichkeit, Karin I., waren das erste in Falkenthal regierende Prinzenpaar.
Blick in die Vergangenheit: Prinz Heini I. und ihre Lieblichkeit, Karin I., waren das erste in Falkenthal regierende Prinzenpaar. © Foto: privat
Volkmar Ernst / 16.01.2019, 08:00 Uhr - Aktualisiert 16.01.2019, 09:45
Falkenthal (MOZ) Die Falkenthaler Jecken haben dieses Jahr einen guten Grund zum Feiern: Vor 40 Jahren wurde der Falkenthaler Karnevals Klub (FKK) gegründet. Die ersten Majestäten waren Prinz Heini I. und ihre Lieblichkeit Karin I.

Dass es den FKK gibt, ist der Feierlaune der Mitarbeiter der ehemaligen Jungrinderaufzuchtanlage zu verdanken. Dort fand jedes Jahr unter einem bestimmten Motto ein Betriebsfest statt. 1977 war das Thema „Karneval“, und weil das den Mitarbeiten so gut gefiel, wurde im Jahr darauf erneut Karneval gefeiert. Dann jedoch war Schuss, nicht mit den Betriebsfeiern, aber doch mit dem Karneval als Motto. Das wiederum wollten einige Falkenthaler so nicht hinnehmen. Sie trafen sich im Dorfklub und gründeten den Falkenthaler Karnevals Klub (FKK), erinnert sich Präsidentin Christel Hanschmann an die Anfänge. Auf der Suche nach Mitstreitern,  unter anderem für den Elferrat, half eine Flunkerei weiter. „Wir haben eine Liste erstellt, wen wir ansprechen wollen. Das waren der Lehrer, der Bäcker, die Handwerker und der Bürgermeister. Dann sind wir von Haus zu Haus gegangen. Viele haben gefragt, wer noch mitmacht. Da haben wir dann unsere Liste gezeigt, ohne allerdings extra darauf zu verweisen, dass das nur unsere Vorschlagsliste ist. Aber es habe genügt, um die Leute zum Mitmachen zu animieren, erzählt Christel Hanschmann.

Jetzt registrieren und weitere fünf Artikel kostenlos lesen

Vielen Dank, dass Sie uns so gerne besuchen! Sie haben bereits Ihre 5 Gratis-Artikel gelesen. Registrieren Sie sich jetzt kostenlos und lesen Sie weitere fünf Gratis-Artikel.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG