Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Futsal-Kreismeisterschaften
Falkenthaler Füchse wollen Titel verteidigen

Titelverteidiger: Diana Issa und die Füchse
Titelverteidiger: Diana Issa und die Füchse © Foto: Nico Albrecht
Steffen Kretschmer / 16.02.2019, 11:00 Uhr
Falkenthal/Wandlitz (Moz) Vor einem Jahr sorgten die Frauen der Falkenthaler Füchse bei den Hallen-Kreismeisterschaften im Futsal für eine Überraschung – sie holten in Borgsdorf den Titel. „Diesmal wird es schwieriger“, sagt Diana Issa. Ins Finale möchte es die Falkenthalerin aber trotzdem erneut packen.

„Als Titelverteidiger in ein solches Turnier zu gehen, ist eine bescheidene Situation“, ist sich Diana Issa sicher. Warum? „Wir stehen jetzt viel mehr unter Druck. Vielleicht nur ein Geheimfavorit zu sein, ist da schon eine andere Situation.“

2018 kam es für Falkenthal schon in der Gruppenphase zur späteren Endspielpaarung. Dort allerdings mussten sich die Füchse dem SV Friedrichsthal mit 0:1 geschlagen geben. Später wurde der Spieß dann jedoch umgedreht und Jenny Warzecha schoss die Füchse mit ihrem Treffer gegen den SVF zum Titel. Diana Issa: „Wir hatten damals schon zu Beginn des Turniers mitbekommen, dass es für uns ganz gut läuft. Und schon allein zu wissen, dass Friedrichsthal vielleicht doch nicht alle drei großen Titel gewinnt, war für uns eine große Motivation.“

Warzecha wird in Wandlitz erneut für den Futsal-Meister aus dem Vorjahr auflaufen. Allerdings kommt sie aus einer langen Pause zurück. „Ihre Tore wären wichtig für uns. Wir hoffen, dass sie durchhält“, sagt Mitspielerin Diana Issa, die ihre Mannschaft schon wieder sehr gerne im Endspiel sehen würde. „Ich denke, dass das unser Ziel sein sollte. Friedrichsthal zählt aber natürlich auch wieder mit zu den Favoriten auf den Titelgewinn. Außerdem habe ich auch noch Wandlitz auf der Rechnung.“

Für das Futsal-Turnier der Männer hatten lediglich drei Mannschaften ihre Teilnahme zugesagt, weshalb es die Verantwortlichen des Fußballkreises Oberhavel/Barnim absetzten. Bei den Frauen werden an diesem Sonnabend insgesamt sieben Mannschaften auf dem Parkett stehen. Und auch das sei schade, sagt Diana Issa. So gebe es eine Dreier- und eine Vierergruppe, eine nicht ganz optimale Konstellation, wie sie findet. „Friedrichsthal hat deshalb ein Spiel weniger als wir. Für mich ist das einfacher.“

Futsal an sich stört sie aber „überhaupt nicht. Wer Fußball spielen will, muss auch damit klarkommen“. Kritik am Futsal habe es deshalb aus dem Lager der Falkenthaler nicht gegeben. „Wir haben kein Wort darüber verloren“, sagt Issa.

Gesprochen wurde bei den Füchsen beim Mittwoch-Training aber noch einmal über das Regelwerk. „Das ist schon etwas komplizierter.“ Vor allem, wenn man es im Verlauf eines Jahres nicht all zu oft anwendet. „Ich denke, dass deshalb jede Mannschaft im Verlauf des Turniers den einen oder anderen Fehler machen wird“, sagt Falkenthals Diana Issa.

Futsal-Turnier

Hallenkreismeisterschaft der Frauen im Futsal

Datum: 16. Februar

Beginn: 15 Uhr / Das letzte Gruppenspiel ist für 17.15 Uhr angesetzt. Danach geht es mit der K.-o.-Runde weiter.

Ort: Wandlitz

Gruppe A:

Birkenwerder BC

FC Falkenthaler Füchse

FSV Lok Eberswalde

E. Wandlitz/FSV Basdorf

Gruppe B:

FSV Wachow/Tremmen

FSV Forst Borgsdorf II

SV Friedrichsthal

Titelverteidiger:

FC Falkenthaler Füchse

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG