Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Konfliktlösung
Mediatoren bei Streitereien im Einsatz

Gesprächsrunde: Mit verschiedenen Rollenspielen bereiten sich die Jugendlichen auf ihren Einsatz als Streitschlichter vor. Da dürfen ihnen die Argumente nicht ausgehen.
Gesprächsrunde: Mit verschiedenen Rollenspielen bereiten sich die Jugendlichen auf ihren Einsatz als Streitschlichter vor. Da dürfen ihnen die Argumente nicht ausgehen. © Foto: Volkmar Ernst
Volkmar Ernst / 13.03.2019, 17:38 Uhr - Aktualisiert 13.03.2019, 18:44
Löwenberg (MOZ) Bereits seit 2011 werden an der Libertasschule in Löwenberg Mediatoren ausgebildet. Ihre Aufgabe ist es, im Falle eines Streites zu schlichten. Sie nur als Streitschlichter zu bezeichnen, ist jedoch zu wenig. Denn ihre Aufgabe besteht darin, die Kontrahenten nicht nur auseinanderzubringen, sondern zwischen ihnen zu vermitteln. Dazu gehört ie Suche nach dem Auslöser für den Streit ebenso wie die Suche nach dem Grund, denn der liegt meist ganz woanders: Ärger zu Hause, Ärger über eine schlechte Note oder einfach Frust, weil die Zeit für Freizeitaktivitäten fehlt. Nach diesen Gründen suchen die Mediatoren und versuchen dann, zu vermitteln.

Im Rhythmus von zwei Jahren werden die Schulmediatoren ausgebildet. War es in den ersten Jahren schwer, Bewerber zu finden, gibt es inzwischen mehr Bewerber als Plätze vorhanden sind, berichtet Schulsozialarbeiterin Mandy Böckenhauer. "Wir hatten dieses Jahr fast 20 Bewerber", freut sie sich.

Die Motivation der Jugendlichen gleicht sich darin, dass sie Streit nicht mögen und Gewalt erst recht ablehnen. Doch wer Mediator werden will, der muss auch Lernen. Seit Januar läuft die Ausbildung und endet im April mit einer Prüfung.

Die Schülermediatoren reifen bei der Ausbildung auch selbst. Sie werden selbstbewusster und lernen, ihre Meinung zu begründen und durchzusetzen – nicht mit Gewalt und Zwang, sondern mit Sachargumenten und viel Überzeugungsarbeit. Ein gewollter Nebeneffekt.(veb)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG