Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wohnheim
Landkreis hält an Asylbewerberunterkunft fest

Diskutierte mit Zehdenickern im SPD-Bürgerbüro: der Experte für Arbeit und Soziales, Matthias Kahl
Diskutierte mit Zehdenickern im SPD-Bürgerbüro: der Experte für Arbeit und Soziales, Matthias Kahl © Foto: Martin Risken
Martin Risken / 16.04.2019, 18:02 Uhr
Zehdenick (MOZ) Die Asylbewerber-Unterkunft im Wohnheim des Georg-Mendheim-Oberstufenzentrums in Zehdenick wird trotz zurückgehender Flüchtlingszahlen nicht geschlossen. Nur noch etwa 70 der insgesamt 202 in Zehdenick lebenden Flüchtlinge seien gegenwärtig in der Gemeinschaftsunterkunft am Wesendorfer Weg untergebracht, so Roland Kurze, Mitglied der Willkommensinitiative Zehdenick, anlässlich des Gesprächs mit Matthias Kahl. Der Dezernent für Arbeit und Soziales im Landratsamt Oberhavel sprach beim Bürgerdialog der SPD Zehdenick am Montagabend über aktuelle Kreisthemen, aber nicht als Mitarbeiter des Kreises, wie er betonte, sondern als SPD-Mitglied. "Wir werden Kapazitäten abbauen und im Herbst dazu eine überarbeitete Planung vorlegen. Zuerst werden dann angemietete Objekte aufgeben", so Kahl. "Einrichtungen wie die in Zehdenick werden wir länger am Netz halten, denn das Wohnheim wird von der Schule nicht benötigt." Die Mehrzahl der in Zehdenick lebenden Asylsuchenden würde mittlerweile in Wohnungen leben und zum Teil auch einer geregelten Arbeit nachgehen, führte Roland Kurze aus. Einige seien beispielsweise bei der Firma Trippen und der A bis Z Oberflächenveredlung beschäftigt. Im Wohnheim seien Menschen unabhängig von ihrem Status untergebracht, auch solche, die über eine Duldung verfügen. Aktuell lebten dort auch 13 Menschen, die Leistungen nach Sozialgesetzbuch zwei beziehen, bislang aber keine Wohnung gefunden haben. Insbesondere kleine Wohnungen sind rar.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG