Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ausstellung
Auf ein Selfie mit Theodor Fontane

Ein Selfie mit Fontane: Am Schloss Liebenberg ist das jetzt möglich.
Ein Selfie mit Fontane: Am Schloss Liebenberg ist das jetzt möglich. © Foto: Volkmar Ernst
Volkmar Ernst / 17.05.2019, 14:00 Uhr - Aktualisiert 17.05.2019, 16:41
Liebenberg (MOZ) In seiner Erzählung "Fünf Schlösser" hat Theodor Fontane das Leben der Menschen auf Schloss und Gut beschrieben. Dem widmet sich eine Ausstellung auf Schloss Liebenberg.

Was bewegte Fontane, immer wieder nach Liebenberg zu kommen? Wie verstand er sich mit dem Gutsherrn Philipp Graf zu Eulenburg, und wie ist das alles in die damalige Zeit der Napoleonischen Kriege einzuordnen? Über Monate haben Dr. Thomas Steller von der DKB-Stiftung für gesellschaftliches Engagement sowie Historiker und Verleger Günter Rieger dazu recherchiert. Das Ergebnis ist die Ausstellung "Fontane auf Liebenberg", die am Sonnabend, 18. Mai, um 14 Uhr auf Schloss und Gut Liebenberg mit einem Rundgang eröffnet wird. An sechs Stationen werden im weitläufigen Parkgelände Einblicke in die Geschichte der Region und Fontanes Freundschaften gegeben. Die Stationen sind ohne Eintritt frei zugänglich.

Ein Blick in Fontanes Notizen

Um 16 Uhr schließt sich die Lesung "Theodor Fontane – Mit Notizbuch und Bleistift unterwegs im Ruppiner Land" an. Der Buchautor Robert Rauh und Dr. Gabriele Radecke, Leiterin der Theodor-Fontane-Arbeitsstelle an der Georg-August-Universität Göttingen, haben in Fontanes Notizbüchern geschmökert und dabei allerlei Interessantes entdeckt, das sie dem Publikum vorstellen wollen.

Außerdem wird das "Liebenberger Extrablatt" vorgestellt, das extra anlässlich des Fontane-Jahres erstellt wurde und in dem mit einem "Augenzwinkern" Interviews und Reportagen rund um Fontane nachzulesen sind. Die Gäste können sich die Zeitung auf dem Schlossgelände aus den Aufstellern ziehen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG