Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Infrastruktur
Der Zehdenicker Festplatz ist selten gepflegt

Millionen Euro wurden hier schon investiert: Aber für kontinuierliche Pflege der Grünanlagen scheint sich nun niemand mehr verantwortlich zu fühlen.
Millionen Euro wurden hier schon investiert: Aber für kontinuierliche Pflege der Grünanlagen scheint sich nun niemand mehr verantwortlich zu fühlen. © Foto: Martin Risken
Martin Risken / 10.07.2019, 17:30 Uhr
Zehdenick (MOZ) Immer Ärger mit dem neuen Festplatz. Erst drohte im Frühjahr der Stadtverordnete Norbert Gerth mit einer Strafanzeige, weil die Ziergräser nicht geschnitten worden waren und ein Totalverlust drohte. Die Drohung wirkte, die Stadtverwaltung beauftragte jemanden mit der Pflege. Nun gibt es neue Verwahrlosung. Es ärgere sie maßlos, wie die Stadt den Festplatz verkommen lassen, sagte Waltraud Höft in der Einwohnerfragestunde des Hauptausschusses. Es sei eine Schande, wie der Platz allmählich verkomme. Selbst die Wege könne man als Spaziergänger nicht mehr richtig nutzen, weil Äste in diese hineinragen. Die Stadtverwaltung räumte ein, dass der Platz besser gepflegt sein könnte. Eine bessere und kontinuierliche Pflege sei auch das Ziel gewesen. Aber: "Der Vertrag, der dazu abgeschlossen werden sollte, konnte noch nicht abgeschlossen werden", räumte Fachbereichsleiterin Verena Rönsch ein. Immerhin sei der Rasen in den vergangenen Wochen immer mal wieder gewässert worden. Für Ärger unter Anwohnern sorgen aber auch die wilden Partys auf dem Festplatz. Bereits zum vierten Mal wummerten die Bässe bis in die frühen Morgenstunden, ohne dass dies zuvor der Stadtverwaltung angezeigt worden wäre. Die Lärmbelästigung sei eine Zumutung, besonders für jene, die morgens um 7 Uhr wieder aufstehen müssten.

Schlagwörter

Festplatz Norbert Gerth Ziergras Verena Rönsch Totalverlust

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Egal Egal 10.07.2019 - 21:08:56

Dsd ist wieder typisch zehdenicker Verwaltung...

wofür haben die Pappnasen einen Bauhof mit etlichen Angestellten ? Aber da muss ja wieder Geld für Externe verschwendet werden.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG