Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Polizeikontrolle
Viel Ärger für 18-jährigen Autofahrer

Die Polizei zog den Autofahrer in Hennigsdorf-Nord aus dem Verkehr (Symbolfoto).
Die Polizei zog den Autofahrer in Hennigsdorf-Nord aus dem Verkehr (Symbolfoto). © Foto: Sven Hoppe
HGA / 12.07.2019, 10:16 Uhr
Hennigsdorf (MOZ) Eine Reihe von Strafanzeigen hat ein 18-jähriger Autofahrer jetzt am Hals, der am Donnerstagnachmittag von der Polizei in Hennigsdorf Nord kontrolliert wurde.

Durch einen Bürgerhinweis war am Nachmittag bekannt geworden, dass der Mann ohne Fahrerlaubnis mit einem Peugeot durch die Gegend fährt. Kurz darauf trafen Polizisten den Autofahrer mit dem Peugeot in einer Parktasche an der Reinickendorfer Straße an. Dort gestand der 18-Jährige, das Fahrzeug unerlaubt gesteuert zu haben. Damit aber nicht genug.

Bei der Überprüfung des Fahrzeugs stellte sich heraus, dass die Kennzeichen am Auto eigentlich zu einem Ford S-Max gehören. Der Peugeot selbst war bereits stillgelegt worden.

Der 18-Jährige, der der Polizei wegen ähnlicher Straftaten bereits hinlänglich bekannt ist, wurde wegen Urkundenfälschung, Fahrens ohne Führerschein und Haftpflichtversicherung sowie eines Verstoßes gegen die Abgabenordnung angezeigt.

Schlagwörter

Bürgerhinweis Hennigsdorf Donnerstagnachmittag Reinickendorfer Straße Fahrerlaubnis

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG