Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

In Kliniken gebracht
Kinder bei Verkehrsunfällen verletzt

Die Verletzten wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht (Symbolfoto).
Die Verletzten wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht (Symbolfoto). © Foto: dpa
Tilman Trebs / 16.08.2019, 10:52 Uhr - Aktualisiert 16.08.2019, 16:44
Mildenberg/Bötzow (MOZ) Ein sechs Jahre altes Kind ist am Donnerstag in Mildenberg von einem Auto angefahren und verletzt worden. Auch in Bötzow war ein Kind in einen Unfall verwickelt.

Nach Angaben von Polizeisprecher Stefan Rannefeld befand sich der Junge gegen 13 Uhr gerade auf dem Rückweg von der Schule, als er – offenbar ohne ausreichend auf den Verkehr zu achten – auf die Mildenberger Dorfstraße lief. Dort wurde das Kind von einem Hyundai erfasst. Der Sechsjährige zog sich Prellungen zu und wurde mit einem Rettungswagen zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Zuvor waren am Morgen gegen 7 Uhr in Bötzow ein 47-jähriger und ein 11-jähriger Radfahrer miteinander kollidiert und ebenfalls mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden.

In Lehnitz wurde ein zehnjähriger Junge am Gutsplatz leicht verletzt. Dort hatte ein 20-jähriger Mopedfahrer gegen 15.30 Uhr am Donnerstag den Stau umfahren wollen und dafür den Geh- und Radweg genutzt. Dabei hatte er den entgegenkommenden Jungen erfasst. Die Blessuren des Kindes mussten laut Polizei aber nicht medizinisch versorgt werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG