Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Verkehr
Temposchwellen sollen Autofahrer bremsen

Zwingt zum Abbremsen: Temposchwelle (Symbolbild)
Zwingt zum Abbremsen: Temposchwelle (Symbolbild) © Foto: Daniel Dzienian
Matthias Henke / 08.10.2019, 08:30 Uhr
Neuglobsow In Sachen einer weiteren Verkehrsberuhigung an der Ecke Stechlinseestraße/ Am Hirschberg bleiben die Neuglobsower am Ball.

Seitens des Ortsbeirates sowie des Neugobsower Gemeindevertreters Wolfgang Schmolke (WG Begegnungsstätte) gab es dazu mehrere Wortmeldungen zu dem Thema bei der jüngsten Ratssitzung. So berge die Kreuzung zwischen der Stechlinseestraße, wo Kraftfahrzeuge in der Regel nichts zu suchen haben, und dem Hirschberg, aus dessen Richtung Autofahrer die Stechlinseestraße kreuzen müssen, wollen sie zum Sonnenhügel, durchaus Gefahren – Geschwindkeitsreduzierung und Verkehrsberuhigung hin oder her. Ihren Eltern in Richtung See voranstürmende Kleinkinder, die Autofahrer erst auf den letzten Drücker erkennen und selbst von diesen früher nicht gesehen werden, nannte Schmolke als Beispiel.

Einen Zebrastreifen an dieser Stelle lehne die Straßenverkehrsbehörde ab, wurde seitens der Amtsverwaltung mitgeteilt. Es handele sich schließlich bereits um einen verkehrsberuhigten Bereich.

Temposchwellen, wie jene, die es beispielsweise in Gransee in der Straße des Friedens gibt, könnten aber dazu beitragen, Autofahrer zum Bremsen zu veranlassen. Die Verwaltung will das prüfen, wie angekündigt wurde. Zumindest wäre es unkomplizierter zu bewerkstelligen, als einen Zebrastreifen zu beantragen, denn einer verkehrsrechtlichen Anordnung bedürfe es im Fall der Temposchwellen nicht, wie es hieß.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG