Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Rückrufaktion
Grüneberger Flaschen können übersprudeln

Aufgrund eines technischen Problems bei der Abfüllung kann sich bei einzelnen Flaschen der Verschluss ungewollt lösen: Die Firma Vivaris, die in Grüneberg produziert, ruft deshalb diverse Glasflaschen zurück.
Aufgrund eines technischen Problems bei der Abfüllung kann sich bei einzelnen Flaschen der Verschluss ungewollt lösen: Die Firma Vivaris, die in Grüneberg produziert, ruft deshalb diverse Glasflaschen zurück. © Foto: Volkmar Ernst
Marco Winkler / 08.10.2019, 20:16 Uhr - Aktualisiert 09.10.2019, 12:28
Grüneberg (MOZ) Der Getränkehersteller Vivaris hat eine Rückrufaktion für Produkte gestartet, die am Standort Grüneberg produziert wurden. Es handelt sich dabei um Glasflaschen mit einem entsprechenden Mindesthaltbarkeitsdatum (siehe Info-Kasten). Als Grund gibt das Unternehmen ein technisches Problem beim Abfüllen an. So könne sich der Verschluss der kohlensäurehaltigen Getränke – Naturelle-Varianten sind nicht betroffen – besonders leicht und auch ungewollt lösen. Auf den Inhalt wirke sich das nicht aus. Der Verzehr sei "absolut unbedenklich". Für den Rückruf habe man sich aus Gründen des "vorbeugenden Verbraucherschutzes" entschieden, teilt Vivaris-Unternehmenssprecher Thorsten Schmitt auf Nachfrage unserer Zeitung mit.

Verschließer mangelhaft

Was war passiert? "Im Rahmen unseres eigenen Qualitätsmanagements ist aufgefallen, dass die Verschließer nicht mehr zu 100 Prozent funktionieren", sagt Thorsten Schmitt. Mit dem Verschließer werden Deckel auf die Behälter gebracht. "Bei einigen Einzelfällen ist es dazu gekommen, dass das Gewinde im Deckel nicht richtig ausgeformt war." Heißt konkret: Im Deckel fehlt eine Gewindedrehung, so dass dieser nicht richtig schließt. "Wir haben im Anschluss die Verschlussköpfe der Maschine alle austauschen lassen." Das geschah im Juli dieses Jahres.

Gleichzeitig sei ein externes Institut beauftragt worden, sich den Fall anzuschauen. "Die Werte liegen im Toleranzbereich", fasst Schmitt das Ergebnis zusammen. Die Getränke hätten im Handel bleiben können. "Wir haben aber festgestellt, dass Flaschen auftauchten, die übergesprudelt sind vor dem Öffnen, deshalb haben wir vorsorglich den Rückruf veranlasst."

Wie viele Flaschen betroffen sind, lasse sich laut Schmitt schwer ermitteln. Allerdings: "Wir können davon ausgehen, dass die meisten Flaschen, die in den Rückruf fallen, schon unauffällig vom Verbraucher getrunken wurden." Der Handel habe nur minimale Mengen zurückgegeben. Wer eine Flasche mit defektem Deckel hat, kann diese dort zurückgeben, wo er sie erworben hat. Der Kaufpreis wird erstattet. "Auch intakte Flaschen, die in das Muster fallen, können zurückgegeben werden", so Schmitt.

Für Vivaris in Grüneberg sei der Rückruf mit keinen großen Einnahmebußen verbunden. "Wir hatten keinen Produktionsstopp, alles ging ganz normal weiter. Nur den Rückruf und die Logistik müssen wir abwickeln."

Für Rückfragen ist ein kostenfreies Verbrauchertelefon unter der Nummer 0800 237368936 (montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr) eingerichtet.

Diese 14 Vivaris-Produkte sind vom Rückruf betroffen

Die vom Rückruf des Unternehmens betroffenen Produkte aus Grüneberg sind folgende Glasflaschen, in den Einheiten 0,5, 0,7 und 0,75 Liter:

● Märkisch Kristall Classic Betroffene MHD: 29.04.2021 bis 27.07.2021

● Märkisch Kristall Fassbrause Drehorgeljule Betroffene MHD: 29.04.2020 bis 27.07.2020

● Mio Mio Mate Ginger* Betroffene MHD: 29.04.2020 bis 27.07.2020

● Märkisch Kristall Medium Betroffene MHD: 29.04.2021 bis 27.07.2021

● Grüneberg Quelle Classic Betroffene MHD: 29.04.2021 bis 27.07.2021

● Mio Mio Mate Banana* Betroffene MHD: 29.02.2020 bis 27.05.2020

● Märkisch Kristall Orange Betroffene MHD: 29.04.2020 bis 27.07.2020

● Grüneberg Quelle Medium Betroffene MHD: 29.04.2021 bis 27.07.2021

●Märkisch Kristall Zitrone Betroffene MHD: 29.04.2020 bis 27.07.2020

● Mio Mio Lapacho Lemongrass* Betroffene MHD: 29.04.2020 bis 27.07.2020

● Mio Mio Cola Original* Betroffene MHD: 29.04.2020 bis 27.07.2020

● Mio Mio Guarana Pomegranate* Betroffene MHD: 29.04.2020 bis 27.07.2020

● Märkisch Kristall Sport Betroffene MHD: 29.04.2020 bis 27.07.2020

● Mio Mio Mate Original* Betroffene MHD: 29.04.2020 bis 27.07.2020

*Ob Mio Mio-Produkte von dem Rückruf betroffen sind, hängt von der Platzierung und Schriftfarbe des Mindesthaltbarkeitsdatums ab, so das Unternehmen. Nur Mio Mio-Produkte, bei denen das Mindesthaltbarkeitsdatum auch am linken unteren Rand des Etiketts (in schwarzer Schrift) platziert ist, werden zurückgerufen. Andere Mio Mio-Produkte seien laut Vivaris nicht betroffen.⇥red

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG