Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Unfall
Mercedes überschlägt sich in Vogelsang

Eine 25-Jährige wurde Freitagabend bei einem Unfall in Vogelsang verletzt.
Eine 25-Jährige wurde Freitagabend bei einem Unfall in Vogelsang verletzt. © Foto: dpa
Mandy Oys / 24.01.2020, 22:11 Uhr
Vogelsang (MOZ) Eine 25-jährige Mercedes-Fahrerin wurde Freitagabend verletzt, als sich ihr Auto auf der B 109 innerhalb Vogelsangs überschlug.

Sie habe überholt und vermutlich aufgrund unangepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über den Wagen verloren, sagte Mathias Putzalla von der Inspektion Oberhavel.

Der Mercedes geriet ins Schlingern, prallte gegen einen Zaunpfeiler und kam auf dem Dach zum Stehen. Ersthelfer befreiten die Frau aus dem Auto. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Laut Polizei wurde bei dem Unfall ein Wasseranschluss der Stadtwerke beschädigt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Torsten Kupke 25.01.2020 - 16:30:07

Mercedes überschlägt sich....

Wegen unangemessener Geschwindigkeit . Wer schreibt so ein Schrott?! Wir haben hier (Gransee/zehdenick OT) seit langem ein Problem mit überhöhter Geschwindigkeit. Besonders durch die Ortschaften. Leider wird das von den dafür zuständigen Behörden als nicht zutreffend abgetan. Immer wieder die gleichen Antworten. : Wir waren vor Ort und konnten nichts feststellen. Da der Verkehr laut LS Eberswalde seit der Wende eher geringer wird , wird wenig unternommen. Keine Srassen Erneuerung in Ortschaften z.b in Badingen oder öfter mal Lasern oder "Blitzen. Da keine Unfälle zu verzeichnen sind ist das Rasen wohl mit behördlicher Genehmigung erlaubt. Anders kann ich mir die totale Verweigerung der Behörden nicht erklären. Diese Diskussion über 130 km auf Autobahnen? Man bekommt es nicht einmal hin das nicht durch Ortschaften gerast wird!! Usw usw.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG