Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Energiepolitik
Erdgas statt Ökostrom in Mildenberg bevorzugt

Nur ein Lippenbekenntnis? Seit anderthalb Jahren wird das Schulhaus in Mildenberg mit Erdgas beheizt, obwohl es eine Erdwärmeheizung gibt. Abgeordnete kritisieren das scharf.
Nur ein Lippenbekenntnis? Seit anderthalb Jahren wird das Schulhaus in Mildenberg mit Erdgas beheizt, obwohl es eine Erdwärmeheizung gibt. Abgeordnete kritisieren das scharf. © Foto: Martin Risken
Martin Risken / 14.02.2020, 20:00 Uhr
Zehdenick (MOZ) Die Stadtverwaltung Zehdenick hat offenbar anderthalb Jahre lang Energiepolitik an den parlamentarischen Gremien vorbei betrieben. Obwohl sich die Stadtverordneten gegen die geplante Erdgasförderung ausgesprochen hatten und auch für eine Abkehr von fossilen Brennstoffen, hielt es die Verwaltung anderthalb Jahre nicht für angebracht, die defekte Erdwärme-Pumpe der Mildenberger Grundschule "Am Ziegeleipark" reparieren zu lassen. Seitdem wird dort mit eher klimaschädlichen Erdgas geheizt: Begründung von Fachdienstleiter Jens Eggert, leitender Mitarbeiter der Stadtverwaltung Zehdenick: "Der Energieaufwand für eine Wärmepumpe ist höher als beim Erdgas." Ungehalten reagierte Norbert Gerth (Gemeinsam für Zehdenick) auf diese Begründung, zumal der Verwaltung das Problem seit anderthalb Jahren bekannt sei. Eggert versicherte, dass die Wärmepumpen intakt seien. Lediglich ein Steuergerät sei defekt, das ausgetauscht werden müsse. Wieso sich die Verwaltung nicht um eine zeitige Reparatur bemüht hat, blieb am Donnerstagabend im Hauptausschuss unklar. Nun aber, nachdem Gerth das Problem öffentlich gemacht hatte, soll die Wärmepumpe wieder instand gesetzt werden. "Wie kann so etwas anderthalb Jahre dauern? Das erschließt sich mir nicht", erklärte Gerth und verwies auf die Initiative der Stadtverordneten zur Abkehr von fossilen Energieträgern in der Stadt Zehdenick.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG