Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Corona-Krise
Online ins Liebenberger Museum

Zu sehen ist im Internet auch das Alexanderschlachtmosaik, das Dr. Thomas Schiller hier zeigt.
Zu sehen ist im Internet auch das Alexanderschlachtmosaik, das Dr. Thomas Schiller hier zeigt. © Foto: Volkmar Ernst
Volkmar Ernst / 25.03.2020, 09:07 Uhr - Aktualisiert 25.03.2020, 14:14
Liebenberg (MOZ) Können die Besucher nicht ins Museum, muss das Museum zu den Besuchern kommen. Das ist die Grundidee, nach der sich mehrere Museen, darunter auch Liebenberg, zusammengetan haben, um ihre Ausstellungsstücke im Netz zu präsentieren.

Zu sehen ist dort auch die Alexanderschlacht, die Dr. Thomas Stiller hier zeigt. Die Schlacht ist ein Bildnis nach einer Kopie eines Fußbodenmosaiks, das 1831 bei Ausgrabungen in Pompeji gefunden wurde. Die Liebenberger Alexanderschlacht ist eine von nur drei Kopien, die nach dem Original entstanden sind. Karl Adolf zu Hertefeld, Herr auf Liebenberg, erwarb sie. Die zwei anderen befinden sich im Park von Sanssouci und in der Eremitage in St. Petersburg. Wer neugierig geworden ist, sollte sich unter https://short.museum-digital.de/globalegeschichten auf den virtuellen Weg zur Ausstellung machen.

Alles über das Coronavirus und seine Folgen für Brandenburg und Berlin in unserem Coronablog.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG