Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kriminalität
Telefonbetrüger in Oberhavel weiter aktiv

Es sind vor allem ältere Menschen, die von Telefonbetrügern angerufen werden (Symbolfoto).
Es sind vor allem ältere Menschen, die von Telefonbetrügern angerufen werden (Symbolfoto). © Foto: dpa
Tilman Trebs / 26.03.2020, 10:38 Uhr
Oranienburg (MOZ) Einbrecher haben es zurzeit schwer im Landkreis Oberhavel. Die meisten Häuser sind in der Corona-Krise rund um die Uhr bewohnt. Ungestört kommt da niemand rein. Telefonbetrüger treiben dagegen weiter unverdrossen ihr Unwesen.

Im Mühlenbecker Land wurde am Mittwoch eine 83-jährige Frau von einem Unbekannten angerufen, der von einem Einbruch in der Nachbarschaft und davon berichtete, dass die Adresse der Frau auf einer Liste der Täter stünde. Er erkundigte sich nach den persönlichen Verhältnissen der 83-Jährigen. Die Seniorin machte das skeptisch. Sie beendete das Gespräch und informierte die echte Polizei.

Das gleiche tat eine 85-jährige Frau in Velten, die ebenfalls am Mittwoch von einem selbsternannten "Hauptkommissar" angerufen worden war und sie bat, wegen eines Raubüberfalls in der Nähe eine angebliche Nummer der Polizei anzurufen. Die Seniorin legte auf und erstattete Strafanzeige bei der echten Polizei. Die Kripo ermittelt in beiden Fällen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG