Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Polleralarm
Ärgernis in Lehnitz - Bürger sprechen von Schikane

Keine Mulde, aber Poller: Anlieger im Havelkorso halten diese Maßnahme der Stadt für völlig unverständlich.
Keine Mulde, aber Poller: Anlieger im Havelkorso halten diese Maßnahme der Stadt für völlig unverständlich. © Foto: Friedhelm Brennecke
Friedhelm Brennecke / 22.05.2020, 17:58 Uhr - Aktualisiert 22.05.2020, 18:32
Lehnitz (MOZ) Ohne Sinn und Verstand seien am südlichen Havelkorso Poller zum Schutz der Regenwasser-Versickerungsmulden gesetzt worden, beklagten sich einige Anlieger in der jüngsten Sitzung des Lehnitzer Ortsbeirates. "Als Mulden kann man die Flächen ohnehin nicht bezeichnen, in die zu allem Überfluss noch der Erdaushub vom Einbau der Poller gekippt wurde", bemängelt Andreas Berthold das völlig unverständliche Handeln der Stadt.

Die Poller seien, so wie sie gesetzt wurden, reine Schikane. Sie verhinderten, dass Fahrzeuge am Straßenrand ordnungsgemäß halten könnten. Denn unter den jetzigen Bedingungen blockieren die dann mehr als die Hälfte der Fahrbahn, sodass andere nicht mehr passieren könnten. "Wir erwarten, dass die Poller zurückgenommen werden", hatten Anlieger bereits in einer "Petition" an den Bürgermeister gefordert. "Doch bis heute haben wir aus der Stadtverwaltung dazu noch keine Antwort bekommen", beschwerte sich Berthold.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG