Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bauarbeiten
Bundesstraße 96 wird in diesem Jahr südlich von Löwenberg wieder schick

Bodenwelle: Bundesstraße 96 kurz vor Teschendorf aus Richtung Löwenberg
Bodenwelle: Bundesstraße 96 kurz vor Teschendorf aus Richtung Löwenberg © Foto: Mandy Oys
Elke Kögler / 28.06.2020, 14:51 Uhr - Aktualisiert 29.06.2020, 15:20
Löwenberg/Teschendorf (MOZ) Die Sanierung der Bundesstraße 96 zwischen Löwenberg und Teschendorf kann im Spätsommer starten. Das teilt der Landesbetrieb Straßenwesen in einer Pressemitteilung mit.

Hintergrund ist der Abschluss der Planungen für die vier Bauabschnitte: 1: Sanierung der vorhandenen Mittelinseln und Neubau einer Fußgängerampel in Teschendorf, Bauabschnitt 2: Deckenerneuerung vom Ortseingang Teschendorf bis in Höhe des Denkmals in Teschendorf und Deckenerneuerung Denkmal bis Griebener Weg, Bauabschnitt 3: Griebener Weg bis Grüneberger Kreuzung, Bauabschnitt 4: Grüneberger Kreuzung bis Ortseingang Löwenberg. Demnächst startet das Vergabeverfahren für die jeweiligen Bauarbeiten, ist vom Landesbetrieb weiter zu erfahren.

Während der Sanierung der Mittelinseln und des Neubaus der Ampelanlage in Teschendorf wird der Straßenabschnitt halbseitig gesperrt. Die Deckenerneuerung zwischen dem Denkmal und dem Griebener Weg und der Grüneberger Kreuzung bis zum Ortseingang Löwenberg beginnt zeitgleich. Die Zufahrt von der Bundesstraße 96 aus Teschendorf zur Kreisstraße K 6509 in Richtung Grüneberg wird dabei frei bleibt dabei befahrbar. Wenn die Arbeiten an diesen beiden Bauabschnitten fertiggestellt sind, beginnt die Erneuerung der Deckschicht der Straße zwischen dem Griebener Weg und der Grüneberger Kreuzung mit der Kreisstraße 6509.

Die Ortslage Teschendorf bleibt dabei von Oranienburg und Nassenheide aus erreichbar. Lediglich während der Asphaltarbeiten gibt es Einschränkungen. Der Verkehr der Bundesstraße 96 wird während dieser Arbeiten über Nassenheide, Freienhagen, Neuholland, Liebenberg nach Löwenberg umgeleitet.

Abschließend wird die Fahrbahn vom Ortseingang Teschendorf bis zum Denkmal instandgesetzt. Diese Arbeiten werden voraussichtlich in den Herbstferien stattfinden. Die Arbeiten erfordern abschnittsweise Sperrungen der Bundesstraße 96. Ab Anfang September wird die Straße aus diesem Grund für den Durchgangsverkehr gesperrt bleiben. Die genauen Termine gibt der Landesbetrieb Straßenwesen zu einem späteren Zeitpunkt bekannt, heißt es weiter in der Pressemitteilung.

Der Landesbetrieb Straßenwesen bittet alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis und darum, sich auf die geänderten Verkehrsbedingungen einzustellen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG