Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zeitungsbote verhindert mögliche Sexualstraftat

Polizisten nahmen den Mann, gegen den bereits wegen Vergewaltigung ermittelt wird, vorübergehend fest,
Polizisten nahmen den Mann, gegen den bereits wegen Vergewaltigung ermittelt wird, vorübergehend fest, © Foto: Patrik Rachner
Roland Becker / 03.01.2018, 15:51 Uhr
Hennigsdorf (HGA) Einem Zeitungsauslieferer ist es zu verdanken, dass in der Nacht zu Dienstag offensichtlich eine Sexualstraftat verhindert werden konnte. Nach Angaben der Polizei verließ eine 41-jährige Frau gegen 4 Uhr den Imbiss am Hennigsdorfer Bahnhof. Ihr folgte unmittelbar ein 35-jähriger Mann, der sich ebenfalls zuvor in dem Gastraum befunden hatte. Er folgte der Frau und überfiel sie. Als der Zeuge dazu kam, lag der Mann auf der Frau. Nachdem der Beobachter der Situation den Täter angeschrien hatte, ließ er von seinem Opfer ab. Als die Frau Richtung Busbahnhof flüchtete, nahm der Täter die Verfolgung wieder auf. Jetzt konnten aber sich zufällig vor Ort befindliche Bundespolizisten den Mann festnehmen. Nach Aussagen von Polizeisprecherin Dörte Röhrs gestaltete sich die Vernehmung des Täters und des Opfers in der Polizeiwache schwierig. Beide waren erheblich alkoholisiert. Die Überprüfung des Mannes ergab, dass gegen ihn bereits in Thüringen wegen des Verdachts der versuchten Vergewaltigung ermittelt wird, Die Straftat soll sich im November zugetragen haben. Nach seiner Ausnüchterung und Vernehmung wurde der 35-Jährige gegen die Zahlung einer Sicherheitsleistung am Mittwoch wieder aus dem Gewahrsam entlassen. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Vergewaltigung, schließt aber auch ein Raubdelikt nicht aus.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG