Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Velten feiert
Hafenfest mit noch mehr Spaß für Familien

Schnell und geschickt: Vorführungen der Wasserski-Freunde vom Bernsteinsee gehören wieder zum Programm.
Schnell und geschickt: Vorführungen der Wasserski-Freunde vom Bernsteinsee gehören wieder zum Programm. © Foto: Archiv-Foto: Stadt Velten
Roland Becker / 08.05.2018, 06:30 Uhr
Velten (MOZ) Mit bis zu 20 000 Besuchern rechnet Gastronom Denny Pude beim diesjährigen Veltener Hafenfest, das vom 25. bis 27. Mai rund ums Hafenbecken gefeiert wird. Der Veranstalter verspricht eine größere Vielfalt an Schaustellern und Händlern. Außerdem soll das Programm stärker auf Familien zugeschnitten werden.

Kinder dürften ihre Eltern gleich zur Eröffnung am Freitag aufs Festgelände locken wollen. Denn an diesem Nachmittag heißt es: Einmal zahlen, zweimal fahren. Pude verweist darauf, dass auf dem diesjährigen Fest neben den Kinderkarussells gleich acht Fahrgeschäfte zu finden sind, drei mehr als im vorigen Jahr. Ein 18 Meter hohes nostalgisches Riesenrad lädt dazu ein, von oben einen Blick aufs Spektakel zu werfen.

Musik wird an allen drei Tagen großgeschrieben. Am Freitag treten unter anderem Mundfasching und AlterTune  – beide aus Hennigsdorf – sowie die Lokalmatadore Pat & Belle und Projekt Mützen aus Oranienburg auf. Der Sonnabend wird Kindern viel bieten. Ulf der Spielmann, Wannis Tanzstudio und der Sportverein Atlantis laden auch zum Mitmachen ein. Den Abend eröffnet der Veltener Rapper Rico Rush. Bis zum großen Feuerwerk gegen 23 Uhr sorgt die Partyband Jolly Jumper für Stimmung. DJ Sören Linke heizt dem Partyvolk bis morgens um Drei ein.

Viola Theaterstück wird mit ihren Clownerien am Sonntagmittag für Spaß sorgen. Danach gibt es fast eine musikalische Wiedervereinigung. Krähe und Robert Gläser, die vor einigen Jahren noch gemeinsam in der Band Six spielten, treten nacheinander auf.

Für viele Hafenfestbesucher gehören das Drachenbootrennen und die Technikschau der Feuerwehr (beides am Samstag) sowie das Oldtimertreffen am Sonntag bereits zu den Fixpunkten im Programm. Fürs Drachenbootrennen werden noch Mannschaften gesucht.

Denny Pude empfiehlt, auf das Auto zu verzichten und stattdessen zu Fuß, mit dem Rad oder per Bus-Shuttle (siehe Kasten) zum Hafen zu kommen. Wer auf seinen fahrbaren Untersatz nicht verzichten will, findet auf dem AWU- und dem Alba-Gelände sowie am Ortsausgang Richtung Hennigsdorf Parkplätze.

Bis zu 65 000 Euro wird das Fest kosten, 15 000 Euro schießt die Stadt zu. Die größten Ausgabeposten seien die für Security, Bühne, Programm und WC-Anlagen. Pude hofft, dass sich noch weitere Sponsoren finden. Ein auf dem Festgelände angebrachtes Banner sei beispielsweise für 200 Euro zu haben. Wie hoch die Sponsoreneinnahmen beim Hafenfest 2017 waren, konnte Pude aus dem Stand nicht sagen. Sicher ist hingegen, dass die Stadtwerke wieder für den gesamten Strom aufkommen. Klingt nach viel, ist aber weniger als gedacht: „Der gesamte Strom fürs Fest macht nicht mehr aus, als drei Drei-Personen-Haushalte im Jahr verbrauchen“, versicherte Stadtwerkechef Miachel Kühne.

Infos: www.velten-hafenfest.de

Shuttle mit Bussen

■ Während der Festtage organisiert die OVG einen Bus-Shuttle. Die Busse verkehren im 30-Minuten-Takt zwischen dem Hennigsdorfer und dem Veltener Bahnhof.

■ Eine Haltestelle wird auch in Höhe des Parkplatzes der Firma Deeg (ehemals Götzen-Baumarkt) eingerichtet.

■ Innherhalb Veltens kostet die Fahrt einen Euro. Von und nach Hennigsdorf werden zwei Euro verlangt. ⇥(rol)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG