Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ehrung
Erster Toleranzpreis geht an Mixed Pickels und Schlossherrin

Wird geehrt: Edith Freifrau von Thüngen.
Wird geehrt: Edith Freifrau von Thüngen. © Foto: Sophie Schade
Burkhard Keeve / 13.09.2018, 17:39 Uhr
Oberhavel (MOZ) Die Gewinner des Ehrenpreises für Toleranz und Zivilcourage, den der Landkreis erstmals ausgelobt hat, stehen fest. Der Preis geht an die Die Initiativgruppe Mixed Pickels Velten und an Edith Freifrau von Thüngen aus Kremmen. Das Preisgeld in Höhe von 2 000 Euro wird anteilig vergeben. 1 500 Euro erhalten die Mixed Pickels und 500 Euro gehen an die Groß-Ziethener Schlossherrin Edith Freifrau von Thüngen.

Mit dem Preis sollen laut Kreistagsbeschluss vom März Menschen gewürdigt werden, die sich durch ihr Engagement und ihren Einsatz für ein weltoffenes und tolerantes Oberhavel einsetzen. Bis zum Bewerbungsschluss am 30. Juni wurden fünf Vorschläge eingereicht.

„Dem Landkreis Oberhavel liegt es besonders am Herzen, mit dem Ehrenpreis für Toleranz und Zivilcourage denjenigen Anerkennung zu zollen, die sich durch ihr uneigennütziges Engagement für die Schwächeren unserer Gesellschaft unermüdlich für ein weltoffenes und tolerantes Oberhavel einsetzen“, so Landrat Ludger Weskamp (SPD).

Der Ehrenpreis wird während der Auftaktveranstaltung zur Interkulturellen Woche 21. September in der Regine-Hildebrandt-Gesamtschule in Birkenwerder verliehen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG