Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Nachtleben
Statt des Hafenfestes soll es künftig Strandpartys geben

Das Hafenfest in Velten zieht viele Besucher an.
Das Hafenfest in Velten zieht viele Besucher an. © Foto: Veranstalter
Aileen Hohnstein / 12.04.2019, 20:12 Uhr
Velten Das Hafenfest zeigt es immer wieder: Gerade in den Nachtstunden kommt das Partyvolk gern und zahlreich zusammen, um sich zu amüsieren. Das Feiern bei großen Veranstaltungen soll auch künftig in Velten möglich sein. Auch, wenn die Zukunft des Hafenfestes bislang noch nicht geklärt ist. In diesem Jahr wird es noch wie gewohnt am Hafen ausgetragen. Danach steht ein großes Fragezeichen. Grund dafür ist die Auslastung des Industriehafens und den damit einhergehenden Platzmangel am Hafen, erläuterte Stadtsprecherin Ivonne Pelz.

Dass es in Zukunft trotzdem noch weitere große Partys gibt, hat das Stadtparlament am Donnerstag bei der Stadtverordnetenversammlung beschlossen. Ab kommenden Jahr können wieder Strandpartys am Bernsteinsee veranstaltet werden. Vor der Abstimmung gab es reichlich Diskussionsbedarf darüber, welche Auflagen dafür erfüllt werden müssten. Mehr Toiletten und Nachtruhe ab 23 Uhr wurden unter anderem gefordert. Letzteres sorgte für Trubel im Ratssaal. "Die Kneipennacht ist auch nicht die ruhigste Veranstaltung und da ist nicht um 23 Uhr Schluss", sagte Marianne Michaelis (Die Unabhängigen Ofenstädter). Mit vier Enthaltungen und einer Gegenstimme wurde der Antrag angenommen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG