Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Pflegetag
Agus stellt Gesundheitsberufe vor

Erzieherschülerin Olivia Paolini-Nicolai nimmt Blut an einem stummen Patienten ab. Es hat funktioniert.
Erzieherschülerin Olivia Paolini-Nicolai nimmt Blut an einem stummen Patienten ab. Es hat funktioniert. © Foto: Burkhard Keeve
Burkhard Keeve / 15.05.2019, 18:45 Uhr
Oranienburg (MOZ) Berufe zum Anfassen und Ausprobieren gab es am Mittwoch bei der Agus Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe Oberhavel in Oranienburg. Am ersten gemeinsamen Tag der offenen Tür konnten Besucher neben der Altenpflege auch verschiedene Berufe der Gesundheitspflege kennenlernen.

An jeder Station in den Räumen des ehemaligen Runge-Gymnasiums warteten Auszubildende, um Auskunft zu geben. Wie zum Beispiel Vanessa, Daniela, Josie und Nicole. Nicole spielte eine pflegebedürftige Dame. Während sie vorsichtig hingelegt und zugedeckt wird, sprechen die Altenpflegerschülerinnen mit ihr. Sie fragen nach dem Wohlbegehen und ob sie Schmerzen habe. "Kommunikation ist ganz wichtig", sagt Daniela. "Wir probieren die Hilfsmittel selbst aus, um zu erfahren, wie sich alte Menschen damit fühlen", so Vanessa.

In einem anderen Raum werden Blutdruck und der Puls gemessen, Hebammen stellen ihre Arbeit vor. Auch Notfallsanitäter, in voller Montur, können angesprochen werden, genauso wie Mitarbeiter der Oberhavel-Kliniken, dem Pflegeheim von domino oder der Stephanus-Stiftung. Sogar eine Blutabnahme an einem stummen Patienten war möglich. "Ich bin schon drin", freute sich Olivia Paolini-Nicolai mit der Spritze im Kunstarm. Tatsächlich konnte sie sogar "Blut" abzapfen. Wer wollte, konnte sich von Guides, wie Shawn Schwitzer, (zweites Lehrjahr Altenpflege) alles zeigen lassen, oder selbst Gesundheitsberufe entdecken.

Insgesamt werden derzeit bei der Agus Oranienburg 106 Alten- sowie 23 Krankenpfleger ausgebildet.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG